| 15:22 Uhr

UV-Belastung erreicht Rekordwerte
Strahlenschützer warnen vor Sonnenbrand-Gefahr

Wie groß die Gefahr eines Sonnenbrands ist, vor dem vor allem Kinder unter allen Umständen bewahrt werden müssen, verrät die UV-Prognose des Bundesamts für Strahlenschutz.
Wie groß die Gefahr eines Sonnenbrands ist, vor dem vor allem Kinder unter allen Umständen bewahrt werden müssen, verrät die UV-Prognose des Bundesamts für Strahlenschutz. FOTO: dpa / Patrick Pleul
Saarbrücken. Dieser Frühsommer ist rekordverdächtig. Noch nie seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 sei es im Frühling in weiten Teilen Deutschlands so warm gewesen, sagt der Deutsche Wetterdienst. Von Peter Bylda
Peter Bylda

Doch Vorsicht: Auch die UV-Belastung erreicht Rekordwerte und damit wächst das Hautkrebs-Risiko. Wie groß die Gefahr eines Sonnenbrands ist, vor dem vor allem Kinder unter allen Umständen bewahrt werden müssen, verrät die UV-Prognose des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS). Es veröffentlicht bis in den September hinein für zehn Regionen in Deutschland eine regelmäßig aktualisierte Drei-Tages-Prognose zum UV-Schutz. Die Sonnenbrand-Warnung wird montags, mittwochs und freitags per Newsletter versandt. Interessenten können sich für den Dienst über die Internetseite des BfS anmelden. Ab dem UV-Index 3 ist Schutz erforderlich, erklärt das BfS, ab dem Wert 8 ist er zwingend notwendig. Dieser Wert kann in den kommenden Tagen in unserer Region erreicht werden.




www.bfs.de/uv-newsletter