Vor allem Bahnkunden steigen auf Fernbusse um

Vor allem Bahnkunden steigen auf Fernbusse um

Vor allem bisherige Bahnkunden sind auf Fernbusse umgestiegen. Mit 44 Prozent machen sie den größten Anteil an neuen Fernbuskunden aus.

Das ergab eine Untersuchung des Instituts für Gesundheits- und Sozialforschung (IGES-Institut) in Berlin in Kooperation mit dem Fernbus-Vergleichsportal Fahrtenfuchs.de. Dazu befragten sie insgesamt 798 Fernbuskunden verschiedener Anbieter.

"Vor allem die günstigeren Ticketpreise und die Vielzahl an Verbindungen ohne Umsteigen waren Gründe, warum Bahnkunden in Fernbusse wechseln", sagt Christoph Gipp vom IGES-Institut. Die zweitgrößte Gruppe der neuen Fernbuskunden stellen mit 38 Prozent ehemalige Autofahrer dar. Jeder vierte bisherige Autofahrer hat der Umfrage zufolge den eigenen Wagen sogar ganz stehengelassen.