1. Leben
  2. Reise

Ostseeromantik und Größenwahn

Ostseeromantik und Größenwahn

Kilometerlange Sandstrände und kilometerlange Bauten: Im Seebad Binz auf Rügen kommen Natur- und Architekturinteressierte gleichermaßen auf ihre Kosten. Entdecken können sie unter anderem die Bäderarchitektur und den Beton-Koloss von Prora.

Anfang des 14. Jahrhunderts war Byntze nur ein kleines Fischerdorf auf der Ostseeinsel Rügen . Heute heißt der Ort Binz und ist das größte und beliebteste Seebad auf dem größten Eiland Deutschlands. Der Trend zur Sommerfrische am Meer, der reiche Stadtbewohner im 19. Jahrhundert an die Küsten zog, führte zum Aufschwung des Ortes. Damals entstanden auch jene Gebäude, denen Binz den heutigen Beinamen "Nizza des Nordens" verdankt. Die Bäderarchitektur ist ein ganz besonderer Baustil, der Elemente aus Klassizismus, Historismus und Jugendstil vereint. Die Farbe Weiß prägt die meist mehrgeschossigen Gebäude mit Fassaden und Veranden, großen Rund- oder Rechteckfenstern, Säulen, Dreiecksgiebeln und Türmchen. Kurhaus, Kurplatz und Konzertmuschel, die Promenade und unzählige Villen - die Bäderarchitektur ist in Binz allgegenwärtig. Das gilt auch für die Seebrücke, die mit einer Länge von 370 Metern die zweitlängste Rügens nach der Seebrücke Sellin (394 Meter) ist. Architekturinteressierte staunen in dem Seebad auch über die ehemalige Rettungsstation am Strand, die wie ein Ufo aussieht und heute als Standesamt dient, das Jagdschloss Granitz, das im Stil der norditalienischen Renaissancekastelle errichtet wurde, und den "Koloss von Prora". In dem riesigen Komplex, der aus acht auf einer Länge von über vier Kilometern entlang der Küste aneinandergereihten baugleichen Häuserblocks besteht, sollten nach Plänen der nationalsozialistischen Organisation Kraft durch Freude (KdF) aus dem Jahr 1936 20 000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen können. Doch zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden die Bauarbeiten eingestellt. Später wurden hier Luftwaffenhelferinnen und ein Polizeibataillone ausgebildet und Bewohner Hamburgs, deren Wohnungen im Bombenhagel zerstört wurden, untergebracht. Auch als Lazarett und Flüchtlingsunterkunft diente das Gebäude in den Kriegsjahren. Zu DDR-Zeiten gab es in Prora eine Infanterieschule, doch erst 1956, beim Umbau zu Kasernen, erhielten die Gebäude Zimmer, Türen, Fenster, Installationen und den grauen Rauputz. Seit 1993 ist die Anlage öffentlich zugänglich. Heute können sich die Besucher im KdF-Museum über das ungewöhnliche Bauwerk informieren.

Urlaub in Binz bedeutet aber nicht nur Architekturerlebnisse, viele Gäste kommen wegen des feinsandigen Strandes. Fünf Kilometer lang und bis zu 50 Meter breit lädt er auch in der kalten Jahreszeit zum Spazierengehen ein. Im Süden geht er in einen schmaleren, steinigen und ruhigen Naturstrand über.

Auch in der kalten Jahreszeit hat die Küste ihren Reiz. Warm eingepackt geht es zu Fuß am Meeressaum entlang - das macht Hunger auf regionale Spezialitäten wie Fisch, Kohl und Sanddorn-Grog.

Im Advent findet vom 11. bis 14. Dezember der Binzer Weihnachtsmarkt statt. Im erleuchteten Kurpark und im Haus des Gastes gibt es unter anderem weihnachtliche Köstlichkeiten, eine lebende Krippe, ein Engelscafé, eine Kindereisenbahn und ein Karussell.

Wir verlosen vier Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen vom Buffet für zwei Personen im Fünf-Sterne Hotel Grand Hotel Binz . Auch die Nutzung des Wellness- und des Sportangebots sind im Gewinn enthalten. Der Gutschein ist auf Anfrage und Verfügbarkeit ein Jahr gültig. Die gesetzlichen Feiertage und die Hauptsaison vom 20. Juni bis 1. September 2015 sind ausgeschlossen.

Sie wollen gewinnen? Dann beantworten Sie an unserem Reiserätseltelefon einfach folgende Frage: Wie heißt die größte deutsche Insel?

Weitere Infos: Grand Hotel Binz , Hotel Arkona Dr. Hutter e.K., Strandpromenade 7, 18609 Ostseebad Binz , Tel. (Zentrale): (03 83 93) 1 50, Tel. (Reservierung): (03 83 93) 1 55 32, Fax: (03 83 93) 1 55 55, E Mail: info@grandhotelbinz.com.

grandhotelbinz.com

Ostseeromantik und Größenwahn
 Auch schneebedeckt lädt die Ostseeküste auf Rügen zu ausgedehnten Spaziergängen ein.
Auch schneebedeckt lädt die Ostseeküste auf Rügen zu ausgedehnten Spaziergängen ein.
Ostseeromantik und Größenwahn

Zum Thema:

Gewinn-Hotline (01 37) 8 37 34 56Liebe Rätselfreunde! Wenn Sie das Lösungswort unserer heutigen Rätselfrage wissen, dann rufen Sie einfach die Gewinn-Hotline des Pfälzischen Merkur unter Tel.: (01 37) 8 37 34 56 an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Leitungen unseres Rätseltelefons sind von Samstag, null Uhr, bis Dienstag, 24 Uhr, für Sie offen. Der Anruf kostet 50 Cent aus dem deutschen Festnetz. Viel Glück!