| 00:00 Uhr

Oper im Stadion, Museum im Straßenbahndepot

Breslau. Neben San Sebastian in Spanien wird Breslau 2016 Europäische Kulturhauptstadt. Deshalb hat sich die polnische Metropole einiges vorgenommen. Längst wird an vielen Stellen gebaut. Bereits im Herbst 2015 soll das neue Musikforum eröffnen.Musik ist auch 2016 ein wichtiger Schwerpunkt: Mehr als 70 Projekte von Klassik bis Rock sind geplant. dpa/mv

Rund 1 000 Künstler wirken bei einem Projekt mit, das den Brückenschlag nach San Sebastian wagt: Sie sollen an einer Zarzuela, der spanischen Variante der Operette, mitwirken, die die Breslauer Oper inszeniert. Aufführungsort ist das 2012 eingeweihte neue Stadion. Auch in den Bereichen Kunst, Theater, Literatur und Film sind zahlreiche Veranstaltungen geplant.

Ein ehemaliges Straßenbahndepot wird zum Museum, das 2016 eröffnen soll. In den 1980er Jahren war es ein Treffpunkt Oppositioneller von der Gewerkschaft Solidarnocsc, die Streiks organisiert haben. Das Museum zeigt eine Ausstellung, die sich mit der Identität der Stadt und ihrer Geschichte von 1945 bis 1989 befasst. Das Programm soll auch den Tourismus ankurbeln: Die Stadt hofft, die Zahl der Besucher 2016 von bisher drei auf sechs Millionen zu verdoppeln. Erwartet werden auch viele Gäste aus Deutschland.