Klassische GPS-Geräte navigieren genauer als Smartphones

Reiseratgeber : Klassische GPS-Geräte sind genauer

Wanderer navigieren mit spezialisierter Technik besser als per Smartphone.

Auch wenn heute in jedem Smartphone ein Empfänger für Daten der satellitengestützten Navigation GPS steckt, beliebige Karten-Apps installiert werden können und immer mehr Geräte vor dem Eindringen von Wasser geschützt sind: Für Wanderungen im Gelände bei wechselhaftem Wetter eignen sich klassische GPS-Handgeräte nach wie vor am besten, berichtet das „Alpin“-Magazin. Es hat zehn Navigationsgeräte getestet, sowohl Smartphones als auch GPS-Handgeräte und -Uhren.

Die Handgeräte lieferten – bei Smartphones eine Rarität – eine barometrische Höhenmessung mit, die insbesondere für Bergwanderer wichtig sei. Zudem böten sie detaillierte Wanderkarten, eine deutlich längere Akku-Laufzeit und ließen sich auch mit Handschuhen bedienen.

Smartphones seien bei häufiger Nutzung im Gelände hingegen schnell ramponiert, stoßfeste Modelle seien bisher die Ausnahme. Handys sind den Experten zufolge aber trotzdem eine gute Karten- und Navigationslösung bei Fahrradtouren. Ähnliches gelte für GPS-Uhren, die schon allein wegen ihrer kleinen Bildschirme kein vollwertiger Ersatz für ein Handgerät seien.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung