In Amsterdam dürfen keine neuen Touristen-Shops mehr eröffnet werden

Stadtzentrum zu überlaufen : Amsterdam darf neue Touristen-Läden verbieten

Die Stadtverwaltung in Amsterdam darf neue Touristen-Geschäfte im Zentrum verbieten. Das bestehende Verbot vom Oktober 2017 verstoße nicht gegen europäische Richtlinien, entschied das höchste niederländische Verwaltungsgericht in Den Haag.

Um eine Monokultur durch den Massentourismus zu verhindern, hatte Amsterdam ein Niederlassungsverbot für auf Touristen zugeschnittene Geschäfte im Zentrum erlassen, etwa für Souvenirshops, aber auch für Fahrradverleiher oder Waffelbäcker. Geschäfte, die bereits vor dem Verbot einen Laden im Zentrum Amsterdams betrieben haben, betreffe das Verbot allerdings nicht, so das Gericht.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung