Im Zeichen des Saxophons

Im Zeichen des Saxophons

Belgien feiert derzeit den Erfinder des Saxophons. Der Instrumentbauer und Musiker Adolphe Sax (1814-1894) wäre in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden.

Zahlreiche Veranstaltungen sind anlässlich dieses Jubiläums in Dinant, der Geburtsstadt von Sax, geplant.

Schauplatz kleiner Freilichtkonzerte wird Dinant vom 6. Juli bis zum 31. August. Dann finden an jedem Sonntag kostenlose Konzerte in den Straßen des Zentrums statt. Saxophonisten spazieren durch die Gassen und geben Jazz- und Dixieland-Klänge zum Besten. Zudem stehen das ganze Jahr über 28 mehr als drei Meter hohe Riesen-Saxophone in den Farben der Mitgliedstaaten der Europäischen Union in der Innenstadt. Einen Wegweiser bietet die Broschüre "Sax and the City", die an allen Touristinformationen erhältlich ist.

Die Konzertreihe Dinant Jazz Nights unter dem Motto "Jazz à la belge" steigt vom 25. bis 27. Juli. Veranstaltungen rund um das Saxopohon bestimmen das Programm. Vom 28. Oktober bis zum 8. November findet der internationale Adolphe-Sax-Musikwettbewerb statt, der mit einem Konzert in der Stiftskirche endet. Und am 6. November erwartet die Besucher ein Volksfest unter dem Motto "Les 200 de Sax - die Geburt eines Riesen".

dinant-tourisme.com

belgien-tourismus.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung