Gemäßigtes Ausdauertraining lädt im Urlaub die Energiereserven auf

Sport im Urlaub : Moderates Training lädt im Urlaub Energiereserven auf

Freizeitsportler sollten ihren Körpern im Urlaub mehr Ruhe als im Alltag gönnen, rät Birgit Frank. Sie ist Dozentin für Trainingswissenschaft an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken.

Ziel des Urlaubs sei es, die Energiereserven wieder aufzuladen. Gemäßigtes Training könne dabei zwar helfen, eine starke Belastung sei aber hinderlich.

Die Expertin empfiehlt eher moderates Ausdauertraining. Für Jogger sei es etwa ratsam, etwas weniger und langsamer als üblich zu laufen. Insbesondere dann, wenn es am Urlaubsort deutlich wärmer ist. Zudem müssten Fernreisende ihrem Körper Zeit geben, sich an hohe Temperaturen und gegebenenfalls eine andere Zeitzone zu gewöhnen. Schon bei zwei Stunden Zeitunterschied dauere es mindestens einen Tag bis sich der Organismus umgestellt hat und wieder voll leistungsfähig ist.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung