1. Leben
  2. Reise

Gefüllte Reservekanister sind in vielen Ländern Europas verboten

Gefüllte Reservekanister sind in vielen Ländern Europas verboten

Ein voller Reservekanister im Auto kann Urlaubern in einigen Reiseländern Probleme bereiten. In Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Luxemburg, Rumänien und Spanien ist die Mitnahme verboten, erläutert der ADAC . Andere Länder haben zulässige Höchstmengen von fünf bis 25 Liter.

Der ADAC empfiehlt Reisenden, die einen Reservekanister auf die Auslandreise mitnehmen wollen, sich über die Bestimmungen in den jeweiligen Ländern zu informieren.

Verboten sind Spritkanister auch auf Fährschiffen in Großbritannien, Irland, Island und Zypern. Auch auf Fähren in Skandinavien könne die Mitnahme untersagt sein, so der ADAC . Die jeweiligen Fährbetreiber geben darüber Auskunft.

Selbst wenn ein voller Kanister im Kofferraum erlaubt ist, empfiehlt der ADAC , aus Sicherheitsgründen maximal zehn Liter mitzuführen.