1. Leben
  2. Reise

Festival-Packliste: Alles was du brauchst – mit sieben Geheimtipps​

Mit sieben Geheimtipps : Packliste für den Festival-Besuch – das solltet ihr mitnehmen

Aus dem Nachbarzelt dröhnt die ganze Nacht laute Musik, das Dixi-Klo hat kein Toilettenpapier mehr und am ersten Tag habt ihr euch einen heftigen Sonnenbrand geholt. Damit euch so etwas nicht passiert und ihr auf dem Festival ausgelassen feiern könnt, haben wir euch die (fast) perfekte Festival-Packliste zusammengestellt.

Hätte ich doch nur Ohrstöpsel eingepackt – wer schon einmal unfreiwillig schlaflose Nächte bei einem Festival hatte, der wird diesen Fehler sicherlich nicht noch einmal machen. Damit ihr bei eurem Festival-Besuch nichts Wichtiges vergesst, haben wir euch eine Festival-Packliste zusammengestellt – auch zum Download.

Festival-Packliste: Diese Infos braucht ihr vorab

Was ihr alles für ein perfektes Festival-Erlebnis braucht, hängt vom Festival selbst ab, das ihr besucht und wie ihr eure Zeit auf dem Festival verbringen wollt. Deshalb solltet ihr diese Fragen vor der Planung beantworten:

  • Findet das Festival auf einer Wiese, am Strand, im Wald oder auf asphaltierten Flächen statt?
  • Fahre ich mit dem Auto, dem Wohnwagen oder dem Zug zum Festival?
  • Schlafe ich im Zelt und wie groß ist dieses?
  • Bin ich allein unterwegs oder mit einer Gruppe?
  • Wie wird das Wetter?
  • Wie lange werde ich auf dem Festival sein?

Denn je nach Bedingungen vor Ort müsst ihr etwas anders packen. Seid ihr drei Tage auf einer schlammigen Wiese? Dann solltet ihr Regenstiefel oder andere wasserdichte Schuhe einpacken. Schuhe mit hohen, dünnen Absätzen machen dann sicherlich keinen Spaß. Wichtig ist auch, wie ihr euer Gepäck transportiert. Im Van ist sicherlich genug Platz für die fünfte Hose oder eine aufblasbare Luftmatratze, müsst ihr Zelt, Kleidung, Essen in einen einzigen Rucksack verstauen und ihn selbst tragen, ist ultraleichtes Gepäck angesagt. Also lieber nur zwei T-Shirts einstecken und auf dem Festival waschen, statt zu viel Gewicht im Rucksack. Passt also unsere Packliste gerne auf eure speziellen Bedürfnisse an.

Packliste für Festivals: Diese Dinge dürft ihr nicht vergessen

  • Festival-Tickets
  • Festival-Zeitplan
  • Wegbeschreibung
  • Bargeld und Bankkarte
  • Ausweisdokumente (Führerschein, Personalausweis, Krankenkarte)
  • Handy
  • Handy-Ladegerät
  • Voll geladene Powerbank
  • Persönliche Medikamente
  • Brustbeutel / Bauchtasche fürs Festival-Gelände (Lest die Bestimmungen eures Festivals vorher durch. Dort ist klar geregelt, wie groß die Taschen sein dürfen.)
  • Auffüllbare Trinkbeutel oder leere Tetra-Paks fürs Festival-Gelände
  • Optional: Brille / Kontaktlinse
  • Optional: Zugtickets

Packliste: Diese Kleidung gehört ins Festival-Gepäck

Sonne, Wind, Regen, Kälte – auf einem Festival müsst ihr für alle Wetterbedingungen gerüstet sein. Auch wenn der Wetterdienst Hitze vorhersagt: Gegen Abend seid ihr froh über einen warmen Pullover und einem plötzlichen Platzregen trotzt ihr mit Regenjacke oder zur Not einem aufgeschnittenen Müllsack. Letzterer passt auch in den kleinsten Brustbeutel. Diese Kleidungsstücke solltet ihr dabei haben:

  • Unterwäsche
  • Strümpfe
  • Hose lang
  • Hose kurz (Alternativ eignen sich sogenannte Zip-Hosen oder Röcke)
  • T-Shirts (Maximal eins pro Festival-Tag reicht aus)
  • Bikini / Badehose
  • Wasserdichte Schuhe oder Regenstiefel
  • Badeschuhe
  • Regenjacke und Regenhose (Alternativen sind Regenponcho oder ein großer Müllsack.)
  • Kopfbedeckung (Gerne auffällig. Dann findet ihr euch in der Menge schnell wieder.)
  • Sonnenbrille
  • Warmer Pullover / Kapuzenjacke
  • Optional: winddichte Jacke und Daunenjacke
  • Optional: Schlafanzug

Festival-Packliste für einen guten Schlaf

Damit ihr auch am letzten Festival-Tag noch richtig feiern könnt, ist guter Schlaf wichtig. Egal, ob ihr schon um 22 Uhr oder erst nach Sonnenaufgang in eure Koje verschwindet. Da die meisten von euch wohl im Zelt schlafen werden, hier die wichtigsten Utensilien für die Zelt-Übernachtung beim Festival.

  • Ohrstöpsel
  • Zelt (Denkt über den Kauf eines extra abgedunkelten Zelts nach. Dann seid ihr nicht schon um 5 Uhr wach und es bleibt länger kühl.)
  • Hammer für Zeltheringe
  • Selbstaufblasbare Isomatte (spart Platz und die Luftpumpe)
  • Schlafsack (Auch im Sommer kann es nachts kälter als zehn Grad werden. Achtet beim Kauf deshalb auf die angegebene Komforttemperatur.)
  • Kissen (Tipp: Benutzt ein aufblasbares Kissen oder verstaut weiche Jacken im Schlafsackbeutel und nutzt diesen als Kissen.)
  • Schlafmaske
  • Kopflampe

Packliste: Was ihr zum Kochen auf einem Festival benötigt

Reichen euch drei Tage lang Asia-Nudeln oder darf es luxuriöser sein? Das hängt auch ganz davon ab, ob ihr vor Ort Strom zur Verfügung habt und ob Grillen erlaubt ist. Auch ein Raclette-Abend ist bei einem Festival möglich, aber für viele eher unrealistisch. Deshalb haben wir für euch die Basisausstattung aufgelistet.

  • Campingstuhl
  • Camping-Kocher
  • Gaskartusche oder Brennspiritus (je nach Kocher)
  • Feuerzeug / Streichhölzer
  • Teller
  • Müslischüssel (Für Suppen oder Asia-Nudel)
  • Besteck (Mit einem sogenannten Göffel habt ihr Gabel und Löffel in einem.)
  • Multitool mit Messer, Dosenöffner, Schere
  • Wasserflasche
  • Wasserkanister
  • Spülmittel (am besten biologisch abbaubar)
  • Spülschwamm
  • Küchentuch
  • Müllsäcke
  • Lebensmittel (Bsp.: Porridge, Asia-Nudeln, Dosen-Ravioli, Milchbrötchen)
  • Getränke
  • Optional: Spülschüssel
  • Optional: Getränkebecher / Tasse
  • Optional: Grill und Grillkohle
  • Optional: Campingtisch

Festival-Packliste: Das gehört in den Hygiene-Beutel

Die Wiese staubt oder ist vom Regen ganz schlammig. So oder so: Stellt euch darauf ein, dass ihr tagelang dreckig sein werdet. Was dennoch nicht im Hygiene-Beutel fehlen sollte.

  • Handtuch
  • Klopapier
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Duschgel / Shampoo (2-in-1-Produkte sparen Platz)
  • Deo
  • Tampons
  • Sonnencreme (Mindestens LSF 30)
  • Pflaster (Erste-Hilfe-Set)
  • Verhütungsmittel
  • Aspirin/Ibuprofen
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Zeckenzange
  • Desinfektionsspray
  • Blasenpflaster
  • Optional: Haarbürste / Haargummi
  • Optional: FFP2-Maske
  • Optional: Kontaktlinsenlösung und -behälter

Packliste für Festivals: Die Geheimtipps

Regen tropft ins Zelt, der Campingstuhl zerbricht: schnell können Dinge auf einem Festival kaputtgehen. Mit unseren Festival-Geheimtipps aber alles kein Problem – nicht nur für MacGyver.

  • Panzertape und Kabelbinder (Multifunktional einsetzbar: Abdichtung für ein undichtes Zelt, Reparatur-Kit für kaputte Stühle oder Gürtel)
  • Paracord / extra Zeltschnur (Kann als Wäscheleine genutzt werden oder in Kombination mit einem Tarp Schatten spenden.)
  • Tarp / Sonnenschirm (Schattenplätze sind meist Mangelware. Ihr werdet deshalb froh sein, wenn ihr euch an eurem Lagerplatz einen Schutz gegen die Sonne, aber auch gegen Regen bastelt)
  • Karabiner und Wäscheklammern
  • Fahne und Lichterkette mit Batterie (So findet ihr euer Zelt besser.)
  • Zahlenschloss (Damit aus eurem Zelt nichts gestohlen wird.)
  • Sitzkissen

Festival-Packliste: Lagerplatz und Unterhaltung

  • Pavillon
  • Lichterkette / Lampe
  • Musikbox
  • Instrumente
  • Karten- / Brettspiele
  • Kostüm
  • Ball für Flunkyball
  • Wasserpistole
  • Planschbecken

Tipp: Eine Kühlbox hält Getränke zumindest zeitweise kühl. Im weiteren Festivalverlauf könnt ihr versuchen, Flaschen und Dosen durch Verdunstungskälte auf angenehmere Temperaturen zu bringen: indem ihr sie in nasse Handtücher oder Socken wickelt. Das Wasser im Stoff verdunstet und produziert dadurch Kälte.