1. Leben
  2. Reise

Die Ferienregion Kastellaun im Hunsrück – Abenteuer pur und Natur hautnah – wandern, entdecken und erleben!

Die Ferienregion Kastellaun im Hunsrück – Abenteuer pur und Natur hautnah – wandern, entdecken und erleben!

Der Premium Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig mit seinen insgesamt 410 km führt die Wanderer in 27 Etappen von der Mosel über Saar und Hunsrück bis an den Rhein. Drei Etappen dieses Steiges führen Sie durch die Ferienregion Kastellaun, nicht nur durch die historische Altstadt Kastellauns mit der mittelalterlichen Burgruine, sondern vor allem durch abwechslungsreiche, hügelige und stille Waldlandschaften, idyllische Bachtäler, tief eingeschnittene Schluchten und zu tollen Aussichtspunkten.

Entlang des Saar-Hunsrück-Steiges gibt es die Traumschleifen, insgesamt 111 zertifizierte Rundwanderwege, die "unverlaufbar" sind und ebenfalls ein Landschaftserlebnis der Extraklasse bieten. In der Ferienregion Kastellaun liegen vier Traumschleifen: der Burgstadt-Pfad, der Masdascher Burgherrenweg, der Dünnbach-Pfad und die Baybachklamm.

Die Baybachklamm wurde im September 2016 vom Deutschen Wanderinstitut mit 93 von 100 möglichen Erlebnispunkten zertifiziert und gehört damit zu den fünf besten Premiumwanderwegen Deutschlands. Hier lernen Sie den Hunsrück mit seiner imposanten landschaftlichen Vielfalt kennen und mit seiner artenreichen Natur, die begeistert. Wandern Sie auf verschlungenen Pfaden, über bunte Wiesen, durch schattige Wälder und genießen Sie traumhafte Panoramablicke.

Nicht umsonst wurde der Hunsrück als Premiumwanderregion ausgezeichnet. Wenn die gute Hunsrücker Luft Sie dann hungrig macht, kehren Sie einfach entlang der Route in ausgewählte Gasthäuser, Restaurants und Landgasthöfen ein - die Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland freuen sich auf Sie.

Seit Oktober 2015 finden Sie noch ein weiteres Highlight in der Ferienregion Kastellaun. Deutschlands längste Hängeseilbrücke "Geierlay" ist ein wahrer Besuchermagnet. Erleben auch Sie Adrenalin pur und überqueren Sie die 360 m lange und an der schmalsten Stelle 85 cm breite Brücke, die sich in rund 100 m Höhe über das Mörsdorfer Bachtal spannt und die Orte Mörsdorf und Sosberg verbindet.

Natürlich können Sie alle Strecken selbst erwandern. Für diejenigen, die dies lieber in Gesellschaft und mit einem kundigen Wanderführer tun, wird eine Vielzahl von geführten Wanderungen und Spaziergängen angeboten. Kostenloses Informationsmaterial kann man direkt bei der Touristinformation anfordern.