| 00:00 Uhr

Deutschlands sonnigste Insel

Fehmarn. Fehmarn ist Spitzenreiter. Zum einen beherbergt die Ostesee- insel eines der bedeutendsten Vogelschutzgebiete Deutschlands. Zum anderen ist sie eine der sonnenreichsten Regionen der Bundesrepublik. unserer MitarbeiterinKatharina Rolshausen

Vor 200 Jahren war es noch eine Bucht in der Ostsee . Doch im Lauf der Zeit ist an der Westküste der Insel Fehmarn das rund 300 Hektar große Wasservogelreservat Wallnau entstanden. Buchten, Kanäle, Halbinseln, Feuchtwiesen und Schilfflächen bilden in diesem Naturschutzgebiet einen idealen Rückzugsraum für viele Vogelarten. Für Zugvögel ist das Areal im Frühling und Herbst ein beliebter Rastplatz: Wallnau zählt zu den bedeutendsten Schutzgebieten für Zugvögel in Deutschland .

An der Nordküste Fehmarns liegt der Grüne Brink. Das 134 Hektar große Gebiet wurde schon 1938 unter Naturschutz gestellt. Obwohl es nur aus einem 2,5 Kilometer langen und bis zu 180 Meter breiten Landstreifen zwischen Deich und Ostsee besteht, bietet die Fläche mit ihren zahlreichen kleinen Seen einen attraktiven Brutplatz für Wasservögel.

Das dritte Naturschutzgebiet Fehmarns, die Krummsteert-Sulsdorfer Wiek, darf nicht betreten werden. Das Besondere ist die Lage auf einer Nehrung, einem Landstreifen, der in die Ostsee ragt. Die vielfältige Natur macht Fehmarn zu einem beliebten Ziel für Aktivurlauber. Besonders reizvoll ist der 78 Kilometer lange Küstenstreifen mit Naturstränden, Binnenseen und Steilküsten. Hinzu kommt, dass Schleswig-Holsteins einzige Ostseeinsel zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands zählt. Deshalb haben nicht nur Strandurlauber und Wanderer Fehmarn als Reiseziel auserkoren, sondern auch Radfahrer. 300 Kilometer lang ist das Radwegenetz, viele Strecken führen direkt am Wasser entlang. Zur Orientierung dienen ausgewiesene Rundtouren, darunter auch eine Etappe des Ostküstenradwegs. Diese führt über 60 Kilometer einmal rund um die Insel. Auf der 30 Kilometer langen Tour "Zwischen Burgen und Häfen " liegen die Häfen Puttgarden, Neue Tiefe und Burgstaaken, die bekannte Burgruine Glambeck sowie die Stadt Burg. Letztere gilt als "Inselmetropole". Prächtige Bürgerhäuser, das Rathaus und die rund 750 Jahre alte St. Nikolai-Kirche, die älteste Kirche der Insel, zählen ebenso zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes wie das Meereszentrum mit seinem Haifischbecken. Zum Start der Saison 2015 werden fünf neue Rundwege für Radfahrer ausgeschildert. Neben einer Hafen-Tour gibt es nun auch eine Wasservogelreservat-Tour.

Wir verlosen heute einen Radurlaub für zwei Personen auf Fehmarn . Im Gewinn enthalten sind unter anderem sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung, Mietfahrräder für sieben Tage und die "Ostseecard", die Rabatte gewährt. Der Gewinngutschein kann für einen Aufenthalt bis zum 14. Juni oder im Zeitraum 16. September bis 14. Juni 2016 eingelöst werden.

Sie wollen gewinnen? Dann beantworten Sie an unserem Reiserätseltelefon einfach folgende Frage: Wie heißt das rund 300 Hektar große Wasservogelreservat an der Westküste Fehmarns?

Die Reise in den Bregenzerwald hat Helmut Rieser aus Zweibrücken gewonnen.

Weitere Infos: Tourismus-Service Fehmarn , Burgtiefe, Südstrandpromenade 1, 23769 Fehmarn , Tel: (0 43 71) 50 63 00, Fax: (0 43 71) 50 63 90,

E-Mail: info@fehmarn.de.

fehmarn.de


Zum Thema:

Gewinn-Hotline (0137) 8 37 34 56 Liebe Rätselfreunde! Wenn Sie das Lösungswort unserer heutigen Rätselfrage wissen, dann rufen Sie einfach die Gewinn-Hotline des Pfälzischen Merkur unter Tel.: (01 37) 8 37 34 56 an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Leitungen unseres Rätseltelefons sind von Samstag, null Uhr, bis Dienstag, 24 Uhr, für Sie offen. Der Anruf kostet 50 Cent aus dem deutschen Festnetz. Viel Glück!