Auf dem Reiseportal Booking.com werden Anzeigen transparenter

Transparenz : Booking.com: Anzeigen werden besser vergleichbar

() Urlauber und Geschäftsreisende sollen Angebote des Buchungsportals Booking.com künftig besser miteinander vergleichen können. Die Plattform habe zugesagt, Angebote anders zu präsentieren, teilte die EU-Kommission mit.

Die Änderungen müssten bis zum 16. Juni umgesetzt werden. Lockangebote, wie eine angebliche zeitliche Begrenzung oder der Hinweis „nur noch ein Raum verfügbar“, fielen weg. Zudem werde ersichtlich, ob das Ranking der Angebote durch Zahlungen beeinflusst worden sei. Der Gesamtpreis inklusive aller unvermeidlichen Gebühren müsse angezeigt werden.

(dpa)