1. Leben
  2. Recht
  3. Wohnen, Haus & Garten

Achtung: Vermieter haftet für Müllgebühren der Mieter

Achtung: Vermieter haftet für Müllgebühren der Mieter

An den Müllgebühren kommt keiner vorbei. Und wenn der Mieter einer Wohnung nicht zahlt, dann muss der Vermieter das übernehmen.

Pirmasens. Wer hätte das gedacht: Ein Vermieter haftet für rückständige Müllgebühren seiner Mieter. Das folgt aus einem vom Internet-Rechtsportal Juris veröffentlichten Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt. Danach kann ein Wohnungseigner auch dann zu Abfallentsorgungsgebühren herangezogen werden, wenn er die Wohnung vermietet hat und deshalb selbst die Abfalltonne nicht benutzt.
Im konkreten Fall verlangt die Stadt Pirmasens von dem Eigentümereiner Wohnung noch ausstehende Gebühren in Höhe von 278 € für die Jahre 2006 und 2007. Die Wohnung war bis Ende Juli 2007 vermietet, die Mieter zahlten die Abfallentsorgungsgebühren aber nur zu einem geringen Teil. Nach erfolglosem Widerspruch gegen seine Inanspruchnahme hat der Wohnungseigentümer Klage gegen die Gebührenbescheide erhoben.
Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen (Az.:4 K 311/10.NW). Nach Auffassung des Gerichts ist die Heranziehung des Eigentümers rechtmäßig. Gemäß der Satzung der Stadt über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die Abfallentsorgung sei Schuldner der Gebühren neben dem Mieter auch der Eigentümer. Eine solche Satzungsbestimmung sei nicht zu beanstanden. Der Eigentümer sei nämlich – neben seinen Mietern, Pächtern oder ähnlichen Nutzern – Abfallbesitzer und deshalb für den auf seinem Grundstück befindlichen Abfall verantwortlich. Ihm bleibe die Möglichkeit, im Rahmen des Miet- oder Pachtverhältnisses zivilrechtlich Rückgriff bei seinem Mieter oder Pächter zu nehmen. red/wi