Mutivisions-Shows in Wemmetsweiler

Mutivisions-Shows in Wemmetsweiler : Multivisions-Shows in Wemmetsweiler

Einblicke in ferne Kulturen und Länder bieten Multivisions-Shows im Wemmetsweiler Kuppelsaal. Veranstalter ist „Natur im Fokus“ in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Merchweiler. Im Frühjahr 2019 stehen vier Shows auf dem Programm.

Regen, kalte Temperaturen und kurze Tage – es ist Winterzeit im Saarland. Wer dem grau in grau ein paar Stunden entfliehen will, der hat dazu in den kommenden Wochen in Merchweiler Gelegenheit. Im Rahmen der Multivisionsreihe im Wemmetsweiler Kuppelsaal laden „Natur im Fokus“ und die Gemeinde Merchweiler zu spannenden und unterhaltsamen Live-Multivisionsshows von ausgezeichneten Fotografen und Vortragsrednern ein.

Zum Auftakt entführt Thomas Reinhardt am Sonntag, 20. Januar, ab 17 Uhr in „Irlands wilden Westen“. Reinhardt hat die bezaubernde Insel im Atlantik mehrmals besucht und ist auf dem Wild Atlantic Way, mit über 2600 Kilometern Länge eine der längsten ausgewiesenen Küstenstraßen der Welt, gefahren. Die saarländischen Musikprofis Nino Deda und Michael Marx haben die dazu passende Musik geschrieben und arrangiert.

Noch weiter in die Ferne schweifen Petra und Gerhard Zwerger-Schoner eine Woche später.
Am 27. Januar (ab 17 Uhr) präsentieren sie ihre Film- und Fotoreportage „Neuseeland - 200 Tage am schönsten Ende der Welt“. Neuseelands Schönheit hat unzählige Gesichter. Die österreichischen Reisejournalisten Petra und Gerhard Zwerger-Schoner haben das Land bereist und eine Reisereportage voller brillanter Filmszenen, gemischt mit meisterhafter Fotografie, erstellt.

„Culture Curry - Indien und die Liebe“ lautet der Titel der Live-Multivision von Nagender Chhikara und Christina Franzisket mit der sie am Sonntag, 17. Februar (ab 17 Uhr) im Kuppelsaal zu Gast sind. Der Unterschied ihrer Kulturen, vor allem im Umgang mit der Liebe, führte den indischen Fotografen Nagender Chhikara und die deutsche Journalistin Christina Franzisket auf eine abenteuerliche Reise quer durch Indien. Traumhafte Impressionen von Australiens wilder Insel Tasmanien zeigt Daniel Spohn am Sonntag, 31. März (ab 17 Uhr) bei der Show „Tasmanien- den Teufeln auf der Spur.“
Tasmanien zählt zu den atemberaubendsten Naturschätzen unserer Erde. Die legendären Westwinde „Roaring Forties” formten hier eine Wildnis, die bis heute teilweise unberührt besteht. So ist über ein Drittel der Insel in Nationalparks geschützt. Ursprüngliche Regenwälder, ein surreal anmutendes subalpines Hochland und eine spektakulär abwechslungsreiche Küste, lassen jedes Herz höherschlagen. PR

Mehr von Saarbrücker Zeitung