Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:13 Uhr

Prämie für Elektroautos per Internet

Berlin. (gj) Um die zögerliche Nachfrage nach Elektroautos anzukurbeln, hat die Bundesregierung beschlossen, Käufern von Elektroautos eine Prämie auszuzahlen. Das gilt unabhängig davon, ob das Auto gewerblich oder privat genutzt wird. Offiziell heißt der Zuschuss Umweltbonus. Käufer eines rein elektrisch angetriebenen Autos erhalten 4000 Euro. Darunter fallen auch Brennstoffzellenfahrzeuge. Wer sich einen Wagen mit Plug-in-Hybrid-Antrieb zulegt, also eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor, dessen Batterie man an der Steckdose aufladen kann, bekommt 3000 Euro.

In beiden Fällen finanzieren der Bund und die Autohersteller jeweils zur Hälfte den Bonus. Prinzipiell werden damit Fahrzeuge gefördert, die weniger als 50 Gramm CO{-2} pro Kilometer ausstoßen. Eine Einschränkung gibt es dabei allerdings. Prämien gibt es nur für Wagen, die einen Netto-Listenpreis von 60 000 Euro nicht überschreiten.

Die Regelung gilt rückwirkend zum 18. Mai 2016. Wer ab diesem Datum ein förderfähiges Modell gekauft oder bestellt hat, kann die Prämie beantragen. Eine Auflistung der Fahrzeuge gibt es beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa). Dort kann man auch die Prämie online beantragen.

Das Förderprogramm läuft bis 30. Juni 2019. Es stehen 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung. Dies genügt für rund 400 000 Neuzulassungen. Ob damit das Ziel der Bundesregierung erreicht wird, dem Elektroantrieb zum Durchbruch zu verhelfen und bis 2020 eine Million E-Mobile auf deutsche Straßen zu bringen, steht in den Sternen.

Manche Autohersteller, die Elektrofahrzeuge anbieten, legen derzeit auf die Kaufprämie noch einen weiteren Zuschuss drauf, überwiegend in Höhe von 1000 Euro.

www.bafa.de