Lockangebote schon vor der Markteinführung

Lockangebote schon vor der Markteinführung

Die neue Generation des Mazda2 bietet mehr Platz im Innenraum als der Vorgänger. Durch Leichtbauweise wiegt der Kleinwagen zudem weniger. Das neue Design macht den Fünfsitzer zum Hingucker.

Der erste Blick macht Lust. Gestillt wird die Begehrlichkeit aber erst zur Händlerpremiere am 27. Februar 2015. Mazda zelebriert die Neuauflage des Kleinwagen der 2er-Reihe in kleinen Schritten. Das Interesse soll bis zur Markteinführung erhalten werden.

Die neue Gestalt und frische Technik versprechen die nötige Attraktivität. Ab 12 790 Euro startet der grundsätzlich als Fünftürer erhältliche Kleinwagen . Sein 1,5-Liter-Einstiegsmotor leistet 75 PS/55 kW.

Bei 4,06 Metern Länge (plus 14 Zentimeter) und einem Leergewicht von 1045 Kilogramm ist er größer, aber leichter als der Vorgänger. Hochfeste und leichtere Stähle ermöglichen das geringere Gewicht. Der gewachsene Radstand macht den Innenraum geräumiger. Die Passagiere finden mehr Platz, in den Kofferraum passt mehr Gepäck (280 bis 950 Liter). Die spannungsgeladene Kombination aus scharfen Kanten und dynamischen Radien macht den Mazda2 zum Hingucker. Vor allem die lange Motorhaube mit ihrem Kniff am hinteren Ende und die tief ansetzende Frontscheibe geben dem Kleinwagen Pfiff. Mazdas Kleinster spannt die Sehnen, und die Designer haben auch dort nicht locker gelassen, wo bei anderen die Lust am Gestalten endet. Zum Qualitätsdesign zählen auch die LED-Tagfahrlichter und die ausdrucksvollen Rückleuchten.

Der Innenraum trägt das Thema weiter. Er ist endlich nicht mehr in Schwarz und Grau gehalten, sondern erhellt mit freundlich abgesetzten Flächen das Gemüt. Chrom und Klavierlack gibt es zwar nur in den Spitzenausstattungen Exclusive-Line und Sports-Line, die Materialwahl, Formgebung und Bedienungsfreundlichkeit überzeugen aber bereits in den Prime- und Center-Ausstattungen. Internetanbindung und die üblichen Sicherheitsassistenten stehen auch zur Verfügung.

Drei Vierzylinder-Benzinmotoren mit jeweils 1,5 Liter Hubraum und vier Ventilen pro Brennraum sind im Programm. Das Leistungsspektrum reicht von 75 PS/55 kW über 90 PS/66 kW bis zu 115 PS/85 kW. Zwischen 4,7 und 4,9 Litern Super gibt Mazda als Normverbrauch an. Der Diesel mit 1,5 Liter Hubraum schafft 105 PS/77 kW und verlangt nach der Norm 3,4 Liter Treibstoff. Er wird allerdings erst im Juni 2015 in den Handel kommen.

Beachtenswert ist die Automatik, mit der die 90-PS-Version kombiniert werden kann. Sie nimmt der Maschine nichts von ihrer Munterkeit und ist stets für einen spontanen Zwischenspurt gut. Allerdings sind 1500 Euro Aufpreis in Relation zur Gesamtinvestition für den Mazda2 kein Pappenstiel.

Die Lenkung hinterließ bei ersten Testfahrten einen äußerst sympathischen Eindruck. Sie gibt dem Fahrverhalten Agilität und Leichtigkeit. Die Federung agiert streng definiert, aber nicht zu hart.

Das Basismodell für 12 790 Euro ist zwar 100 Euro teurer als der bisherige Einstiegs-2er, bekommt jedoch deutlich mehr Ausstattung. Unterm Strich sinkt der Preis des Neuen um 600 Euro. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass Mazda mit dem neuen 2er seine Absatzzahlen deutlich steigern will. Mit den beiden gut ausgestatteten Sondermodellen Red Edition und White Edition (ab 16 990 Euro, 1000 Euro Ersparnis) versucht Mazda , Kunden schon vor der offiziellen Händlerpremiere im Februar zum Kauf des neuen Mazda2 zu bewegen.

Die großen Rückleuchten reichen in die Heckklappe sowie in die Seitenflanken hinein.
Die Instrumententafel im Mazda2 soll eine optimale Nutzerfreundlichkeit gewährleisten.

Zum Thema:

Ausführung:KleinwagenPreis:15 290 EuroLänge:4,06 MeterBreite:1,66 MeterHöhe:1,50 MeterRadstand:2,57 MeterLeergewicht:1050 KilogrammZuladung:530 KilogrammGepäckraum:280 bid 950 LiterAnhängelast:1100 KilogrammMotor:4-Zylinder-BenzinerHubraum:1469 ccmLeistung:90 PS/66 kWDrehmoment:148 Newtonmeter bei 4000 U/minAbgasnorm:Euro 6CO{-2}-Ausstoß:105 g/kmSpitze:183 km/h0 auf 100 km/h:9,4 SekundenNormverbrauch:4,5 Liter Super