Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Immer den richtigen Abstand zum Vordermann

Offenbach. Honda hat sein geräumigstes Modell, den CR-V, außen dezent modernisiert, technisch jedoch gründlich überarbeitet. Ein neuer 1,6-Liter-Dieselmotor mit zweistufiger Turboaufladung kommt auf 160 PS/118 kW Leistung und 350 Nm Drehmoment. unserer Mitarbeiterin Gundel Jacobi

In Deutschland ist der CR-V, eine Mischung aus Kombi und Geländewagen, derzeit das meistverkaufte Modell von Honda . Um diesen Erfolg fortzusetzen, hat der japanische Automobilhersteller den Wagen, der seit 2012 in vierter Generation verfügbar ist, nun überarbeitet.

Von außen betrachtet, wirkt das Fahrzeug lediglich dezent retuschiert. Eine ausgeprägter geformte Bugpartie sorgt für ein satteres Erscheinungsbild, während innen neue Materialien mehr Hochwertigkeit ausstrahlen sollen. Das ist recht gut gelungen, das Cockpit wirkt solide verarbeitet. Lediglich die Kunststoffe außerhalb des direkten Griffbereichs sind etwas hart geraten.

Der Innenraum ist großzügig geschnitten und variabel gestaltet, mit vielen cleveren Detaillösungen wie einem Spiegel in Richtung Rückbank, welche einen überzeugenden Klappmechanismus aufweist. Wegen der niedrigen mittleren Kopfstütze können im Fond aber nur zwei Erwachsene sicher sitzen.

In der Mittelkonsole fällt der neue berührungsempfindliche Bildschirm auf, der den Fahrer auch während der Fahrt mit Informationen aus dem Internet versorgen kann. Diese Technologie ist von der mittleren Ausstattung an für vergleichsweise günstige 600 Euro Aufpreis erhältlich. Neben verschiedenen Apps beherrscht das System auch die Navigation. Honda greift dabei auf ein System von Garmin zurück. Neu sind außerdem zahlreiche Assistenzsysteme, allen voran ein weiterentwickelter Abstandstempomat. Er regelt nicht nur zuverlässig das Tempo sowie den Abstand zum Vordermann, sondern erkennt über eine Kamera auf mehrspurigen Straßen auch Fahrzeuge, die voraussichtlich auf die eigene Fahrbahn ziehen werden, und passt die Geschwindigkeit schon frühzeitig an.

Der Benziner mit 155 PS/114 kW und der 1,6-Liter-Diesel mit 120 PS/88 kW sind aus dem bisherigen Motorenangebot übernommen. Neu ist ein 1,6-Liter-Diesel mit zweistufiger Turboaufladung. Dieser löst den Vorgänger mit 2,2 Litern Hubraum ab, wobei er ihn bei gleichem Drehmoment (350 Nm) in der Leistung mit seinen 160 PS/118 kW um zehn Pferdestärken übertrifft. Das neue Triebwerk ist nur mit Allradantrieb erhältlich und macht in Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe von unten heraus ordentlich Druck.

Kurven lassen sich mit der neu abgestimmten, präzisen Servolenkung neutral und zielgenau durchfahren. Die Federung wirkt ausgewogen und stets komfortabel, lediglich auf langen Bodenwellen erscheint die Hinterachse etwas straff. Ausgestattet mit dem neuen Dieselmotor überzeugt der Honda CR-V mit einem besseren Langstreckenkomfort. Die in die Jahre gekommene Fünfstufen-Automatik wurde von der modernsten Konstruktion aus dem Hause ZF abgelöst. Mit neun Übersetzungen verfügt sie über eine beachtlich große Spreizung und ermöglicht es, auch bei hohem Autobahntempo nervenschonend mit niedrigen Drehzahlen zu fahren. Die neue Automatik ist zum Aufpreis von 2100 Euro zu haben.

Ab 21. März steht der überarbeitete CR-V bei den Honda-Händlern und kostet in der günstigsten Version mit Benzinmotor und Frontantrieb unverändert 23 490 Euro.

Zum Thema:

Ausführung:GeländekombiPreis:23 490 EuroLänge:4,61 MeterBreite:1,82 MeterHöhe:1,69 MeterRadstand:2,63 MeterLeergewicht:1460 Kilogramm Zuladung:500 KilogrammGepäckraum:589 - 1669 LiterAnhängelast:1700 KilogrammMotor:4-Zylinder-BenzinerHubraum:1997 ccmLeistung:155 PS/114 kWDrehmoment:192 Newtonmeter bei 4300 U/minAbgasnorm:Euro 6CO{-2}-Ausstoß:168 g/kmSpitze:190 km/h0 auf 100 km/h:10,0 SekundenNormverbrauch:7,2 Liter Super