Gefälschte Xenonlampen bergen große Gefahren

Gefälschte Xenonlampen bergen große Gefahren

(np) Vor Xenonlampen fürs Auto, die nur 29,90 Euro kosten, nicht mehr also als einfache Glühlampen, warnt Leuchtenspezialist Philips. Es handele sich um Plagiate . Echte Xenonlampen kosten rund viermal so viel. Die Gasentladungs-Leuchtmittel sind sehr schwierig zu fertigen. Baut man gefälschte Xenonlampen ein, passiert im günstigsten Fall nichts. Denn oft enthalten die Leuchten gar nicht die Edelgase und -salze, die für den Gasentladungs-Lichtbogen erforderlich sind. Es bleibt dunkel. Plötzlich im Dunkeln

(np) Vor Xenonlampen fürs Auto, die nur 29,90 Euro kosten, nicht mehr also als einfache Glühlampen, warnt Leuchtenspezialist Philips. Es handele sich um Plagiate . Echte Xenonlampen kosten rund viermal so viel.

Die Gasentladungs-Leuchtmittel sind sehr schwierig zu fertigen. Baut man gefälschte Xenonlampen ein, passiert im günstigsten Fall nichts. Denn oft enthalten die Leuchten gar nicht die Edelgase und -salze, die für den Gasentladungs-Lichtbogen erforderlich sind. Es bleibt dunkel.

Plötzlich im Dunkeln

Sollten die Schnäppchen tatsächlich zünden, besteht die Gefahr, dass die Lichtquelle nach einer gewissen Zeit wieder versiegt, weil der Lichtbogen zusammenbricht. Der Autofahrer fährt plötzlich im Dunkeln. Durch die zunehmende Erwärmung kann aber auch der aus billigem Fensterglas gegossene Glaskolben platzen. Die Splitter ruinieren dann den teuren Scheinwerfer. Sehr oft verdampften bei solchen Billig-Produkten auch Fertigungs-Rückstände und vernebelten den Scheinwerfer von innen, erklärt Philips. Eine Reinigung sei in der Regel nicht möglich, der Scheinwerfer sei also schrottreif.

Wer gefälschte Xenon-Lampen einbaut, riskiert auch seinen Versicherungsschutz. Zudem erlischt die Allgemeine Betriebserlaubnis des Autos, weil die gefälschten Lampen nicht für den Einsatz in Fahrzeugen zugelassen sind. Weil die Plagiate oft mangelhaft gefertigt sind, liegt der Brennpunkt falsch, weswegen der Gegenverkehr stark geblendet werden kann. Kommt es wegen der Billig-Brenner zu einem Unfall, dann haftet der Fahrzeughalter.