Familienlimousine mit Motorsport-Genen

Familienlimousine mit Motorsport-Genen

Der tschechische Hersteller Skoda baut mit dem RS 230 den stärksten Octavia aller Zeiten. Mit einem Vierzylinder-Turbo von Audi schafft er es in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Skoda pflegt die Traditionen. Seit jeher ist die Marke dem Motorsport verbunden. Mit Motorrädern und später Autos waren die Tschechen fast immer auf Rundstrecken und bei Rallyes präsent - und oft auch auf dem Siegertreppchen.

Dieser Historie geschuldet ist die neueste Version des Octavia, der RS 230. Von Audi stammt der Turbo-Vierzylinder. Durch einen erhöhten Ladedruck und eine geänderte Auspuffanlage steigt die Leistung der 2,0-Liter-Maschine auf 230 PS/169 kW. Das macht den RS 230 zum stärksten Octavia, der je gebaut wurde. Sein Motor klingt durchaus sportlich. Das Drehmoment von 350 Nm wird über ein manuelles Sechsganggetriebe oder ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe (DSG) auf die Vorderräder übertragen.

Eine mechanische Differenzialsperre verhindert dort das Durchdrehen eines einzelnen Rades, das elektronische Sperrsystem XDS lenkt bei Kurvenfahrten mehr Kraft auf das äußere Rad, was Einlenkverhalten und Traktion verbessern soll.

Der Octavia verfügt über unterschiedliche Fahrprogramme, die Lenkung, Gasannahme und die Schaltzeitpunkte der Automatik beeinflussen. Serienmäßig sind das Sportfahrwerk, das die Karosserie um 1,5 Zentimeter senkt, und die Progressivlenkung für höhere Präzision und mehr Straßengefühl. Sportsitze und ein kleines, unten abgeflachtes Lenkrad komplettieren die Ausstattung. Von außen gibt sich der RS 230 durch die schwarze Kühleroptik, die 19 Zoll großen Leichtmetallräder sowie dem Heckspoiler auf der Kofferraumkante zu erkennen. Beim Kombi hat der Spoiler, der für mehr Anpressdruck auf die Hinterräder sorgt, seinen Platz auf der hinteren Dachkante.

Auf der Rennstrecke zeigt der schnelle Octavia ein neutrales Fahrverhalten, das hohe Kurvengeschwindigkeiten erlaubt. Die Abstimmung ist straff, dennoch bleiben Karosseriebewegungen nicht völlig aus. Die verstärkte Bremsanlage zeigt sich überaus standfest, selbst unter erschwerten Bedingungen auf der Rennstrecke macht sie nicht schlapp. Nur 6,7 Sekunden dauert der Sprint von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Der Normverbrauch von 6,2 Liter Super kann sich angesichts der hohen Leistungsausbeute sehen lassen. Das Sportmodell, das als Limousine und als Kombi angeboten wird, ist mit fast 550 Kilogramm Zuladung und 1580 Litern Kofferraumvolumen absolut alltagstauglich. 33 490 Euro kostet die Limousine, 34 150 Euro der Kombi.

Zum Thema:

Ausführung:SportlimousinePreis:33 490 EuroLänge:4,67 MeterBreite:1,81 MeterHöhe:1,45 MeterRadstand:2,69 MeterLeergewicht:1445 kgZuladung:542 kgGepäckraum:590 bis 1580 LiterAnhängelast:1600 kgMotor:Vier-Zyl.-TurboHubraum:1984 ccmLeistung:230 PS/169 kWDrehmoment:350 Nm von 1500 bis 4600 U/minAbgasnorm:Euro 6CO{-2}-Ausstoß:142 g/kmSpitze:250 km/h0 auf 100 km/h:6,7 SekundenNormverbrauch:6,2 Liter Benzin