1. Leben
  2. Motor

Die neue Kurze überrascht auf ganzer Länge

Die neue Kurze überrascht auf ganzer Länge

Die kleinste BMW seit Jahrzehnten entpuppt sich bei unseren ersten Testfahrten in überzeugender Manier als vollwertiges Motorrad. Die Produktion in Indien bringt keine Nachteile mit sich, nur einen moderaten Preis.

"Das ist eine vollkommene, hundertprozentige BMW ." Was immer damit genau gemeint sein mag, nach der ersten Testfahrt kann man Stephan Schaller, dem Leiter von BMW-Motorrad, einfach mal pauschal recht geben. Die erste kleine BMW seit Jahrzehnten mit nur 313 ccm Hubraum überzeugt rundum. Sie heißt offiziell G 310 R, intern wird sie "die Drei-Zehner" genannt.

Der Motor ist erstaunlich quirlig, das Fahrwerk selbst bei forscher Fahrweise angenehm neutral, die Verarbeitung überzeugend, die Ausstattung reichhaltig. All das bietet BMW zum äußerst fairen Preis von 4750 Euro. Damit unterbieten die Bayern die direkte japanische Konkurrenz deutlich. Die Kawasaki Z 300 kostet 5195 Euro.

Bei einem Straßengeläuf mit lang gezogenen Kurven, schnell von links nach rechts wechselnder Schräglage, engen Ecken, aus denen heraus Druck auf der Kette gefragt ist, und zahlreichen nötigen Überholmanöver wünscht man sich nicht zwingend ein 34-PS-Maschinchen, das vermeintlich nur zäh in die Puschen kommt. Doch die brandneue kleinste BMW im Programm macht rund um den oberbayerischen Ammersee enorm Spaß.

Die Spitzenleistung der G 310 R von 34 PS/25 kW liegt erst bei 9500 U/min und somit fast bei Höchstdrehzahl an, und das Drehmomentmaximum von 28 Nm entsteht nur 2000 U/min früher. Dennoch hängt der Einzylinder quicklebendig am Gas, wenn man ihm nur genügend Drehzahl gönnt.

Er harmoniert mit dem Sechsgang-Getriebe weitgehend. Die oberen beiden Gänge scheinen allerdings etwas kurz übersetzt, denn der 313er-Motor dreht im sechsten Gang bei 80 km/h schon 5000 U/min. Und manchmal lässt sich im Stand der Leerlauf regelrecht bitten, ehe er zwischen erstem und zweitem Gang einrastet. Zum Ausgleich überrascht die kleinste BMW mit extremen Schräglagen, auch dank der Serienbereifung von Michelin . Die Fußrasten setzen gutmütig auf und erlauben problemlose Korrekturen.

Das Einzylinder-Triebwerk schluckt nicht viel. Im Normalfall wird man bei 3,2 Litern landen und kommt somit selbst mit dem bescheidenen Elf-Liter-Tank fast 350 Kilometer weit.

Dabei klingt der Single schön knackig. Da sein Zylinderkopf um 180 Grad nach hinten verdreht und geneigt ist, liegt der Ansaugtrakt vorn, der Auspuff hinten. Das ermöglicht geradlinige Wege für Frischgas und Abgas sowie eine platzsparende Bauweise. Die deshalb mögliche lange Hinterradschwinge bringt einen kurzen, für Agilität sorgenden Radstand mit sich. Dies und hochwertige Komponenten wie eine Upside-down-Gabel vorn führen zu vorbildlichem Fahrverhalten.

Die G 310 R entsteht beim indischen Kooperationspartner TVS in Bangalore. Die Inder bauen drei Millionen motorisierte Zweiräder pro Jahr. Über intensive Qualitätssicherung haben Abgesandte aus dem Berliner BMW-Hauptwerk über Jahre hinweg dafür gesorgt, dass die indischen Hallen jetzt ein markentypisches Produkt verlässt. Die BMW G 310 R glänzt, wo man auch hinsieht, mit sehr guter Verarbeitung - unter anderem mit vorbildlichen Schweißnähten.

Das Fahrgefühl auf der "Drei-Zehner" ist absolut befriedigend. Fahranfänger dürften sich auf dem nur 158,5 Kilogramm schweren Hobel und bei 785 Millimetern Sitzhöhe ebenso wohl fühlen wie die ältere Generation der Wiedereinsteiger. Selbst sehr groß gewachsene Biker kommen mit dem zierlichen BMWchen gut zurecht.

Mit der neuen G 310 R will BMW Kunden in neuen Regionen gewinnen. Dazu gehören besonders Asien und Südamerika. Mit hohen Stückzahlen soll die Maschine wesentlich dazu beitragen, dass BMW-Motorrad das ehrgeizige Ziel von 200 000 Einheiten bis zum Jahr 2020 auch wirklich erreichen kann.

Im ersten Halbjahr 2016 verließen über 80 000 BMW-Bikes die Werkshallen. Das sechste Rekordjahr in Folge kündigt sich somit an.

Unsere ersten Testfahrten erzwingen ein fast euphorisches Fazit. Die Kombination aus quirligem Motor, souveränem Fahrwerk, hochwertiger Verarbeitung und reichhaltiger Ausstattung samt ABS, verstellbarem Federbein hinten und Ganganzeige ist überzeugend, besonders zum Preis deutlich unter 5000 Euro.

Zum Thema:

Auf einen Blick BMW G 310 R Preis: 4750 Euro, Sitzhöhe: 785 mm, Leergewicht: 158,5 kg fahrfertig, Tankinhalt: 11 Liter, Motor: Einzylinder-Viertakter, Hubraum: 313 ccm, Leistung: 34 PS/25 kW, Drehmoment: 28 Nm bei 7500 U/min, Spitze:143 km/h, Normverbrauch: 3,33 Liter Super