| 00:00 Uhr

Der Vitara wird stadt- und familientauglich

Suzuki bietet den neuen Vitara ab Mitte April vorerst nur als Fünftürer an. Fotos: Suzuki
Suzuki bietet den neuen Vitara ab Mitte April vorerst nur als Fünftürer an. Fotos: Suzuki
Bensheim. Der neue Suzuki Vitara drängt ins Segment der kleinen SUVs. Mit dem exotischen Spaßmobil für junge Leute von 1988 hat er nichts mehr zu tun. Auch von seinem direkten Vorgänger, dem Extrem-Offroader Grand Vitara, unterscheidet er sich deutlich. unserem Mitarbeiter Ralf Schütze

Der neue Suzuki Vitara zielt auf die rasant wachsende Fangemeinde der praktischen und günstigen Mini-SUVs. Schon ab 17 990 Euro ist Suzukis Antwort auf Deutschlands meistverkauftes Mini-SUV Opel Mokka erhältlich. Der Einstiegspreis gilt zum Marktstart am 18. April für den frontgetriebenen 1,6-Liter-Benziner mit 120 PS/88 kW. Der gleichstarke 1,6-Liter-Diesel, der in der nächsthöheren Ausstattungslinie Comfort und mit einigen Extras geliefert wird, ist ab 22 790 Euro verfügbar. Allrad kostet weitere 2000 Euro.

Neben seiner kompakten, parkplatzfreundlichen Länge von 4,18 Metern trumpft der neue Vitara mit Leichtbau auf. Das Leergewicht, das je nach Ausführung zwischen gut einer und knapp 1,3 Tonnen liegt, bedeutet Klassenbestwert. Das kleine SUV lässt sich flink durch dichten Verkehr steuern. Der frontgetriebene 1,6-Liter-Turbodiesel erreicht einen Normverbrauch von 4,0 Litern, mit Allradantrieb sind es 4,2 Liter. Das sind herausragend günstige Werte. Bei ersten Testfahrten mit der Allradversion kamen wir auf 5,4 Liter Diesel . Das ist eine durchaus vertretbare Überschreitung des Normwerts.

Der Vierzylinder-Diesel entwickelt bereits ab 1750 U/min enorme 320 Nm Drehmoment. Das erlaubt schaltfaules Fahren. Der seltene Gangwechsel erfolgt über eine Sechsgang-Handschaltung beim Diesel und über fünf manuelle Gänge beim Benziner, der ab Sommer auch mit Sechsstufen-Automatik zu haben sein wird. Er kommt auf 156 Nm Drehmoment und 5,3 Liter Super Normverbrauch.

Der beachtliche Radstand von 2,50 Metern ermöglicht reichlich Platz für vier Erwachsene. Den fünften Sitzplatz in der Mitte der Rückbank sollte man nur dem Nachwuchs zumuten, sonst wird's arg eng. Das Ladeabteil schluckt im Normalzustand 375 Liter Gepäck, bei umgelegten Rücksitzen eher bescheidene 1120 Liter. Schon die Comfort-Version, die mittlere von drei Ausstattungslinien, bietet einen adaptiven Tempomaten (Adaptive Cruise Control ACC), eine radargestützte aktive Bremsunterstützung (RBS), Zweizonen-Klimaautomatik, eine Bergabfahrhilfe (immer Serie) und eine Rückfahrkamera.

Mit Dekor-Elementen für außen und innen, zwei Designpaketen sowie einer Zweifarblackierung - gegen Aufpreis gibt es ein andersfarbiges Dach - lässt sich das kleine Suzuki-SUV individuell gestalten. Zur Wahl stehen 15 Lackfarben, darunter die drei neuen Metallic-Töne Türkis, Orange und Elfenbein.

Das auf Wunsch erhältliche Allradsystem "Allgrip" treibt wie beim größeren Suzuki SX4 S-Cross im Normalfall nur die vorderen Räder an; erst bei Bedarf wandert Antriebskraft auch zur Hinterachse. Durchdrehende Räder werden automatisch gebremst, die Räder mit Traktion erhalten mehr Antriebskraft. Vier Fahrmodi erlauben die Anpassung an Fahrbahnzustand oder Jahreszeit: Auto, Sport, Snow und Lock. Mit Letzterem befreit sich der Vitara sogar aus Sand oder tiefem Schnee. Grenzen setzt dabei allenfalls die relativ bescheidene Bodenfreiheit von 18,5 Zentimetern.

Das Fahrwerk bietet einen guten Kompromiss aus Komfort und Straffheit. Man kann Kurven ohne große Seitenneigung schnell durchfahren, auf Langstrecken und leichten Offroad-Pisten sorgen Federung und Dämpfung für ausreichenden Komfort. Leicht erhöhte Sitzposition, bequemes Ein- und Aussteigen und gute Übersicht sind wichtige Vorzüge des Suzuki Vitara. Die Verarbeitung ist gut, aber die Materialqualität im Innenraum könnte hochwertiger sein. Weniger glänzendes Hartplastik hätte gut getan.



Zum Thema:

Ausführung:kleines SUVPreis:24 790 EuroLänge:4,18 MeterBreite:1,78 MeterHöhe:1,61 MeterRadstand:2,50 MeterLeergewicht:1295 KilogrammZuladung:575 KilogrammGepäckraum:375 bis 1120 LiterAnhängelast:1500 KilogrammMotor:4-Zylinder-DieselHubraum:1598 ccmLeistung:120 PS/88 kWDrehmoment:320 Newtonmeter bei 1750 U/minAbgasnorm:Euro 6CO{-2}-Ausstoß:111 g/kmSpitze:180 km/h0 auf 100 km/h:12,4 SekundenNormverbrauch:4,2 Liter Diesel

Das harte Plastik im Cockpit wirkt nicht wirklich hochwertig.
Das harte Plastik im Cockpit wirkt nicht wirklich hochwertig.
Auf Wunsch gibt's den Vitara mit zweifarbiger Lackierung.
Auf Wunsch gibt's den Vitara mit zweifarbiger Lackierung.