1. Leben
  2. Motor

Der Erfolg der Kompakt-SUVs lockt Lexus

Der Erfolg der Kompakt-SUVs lockt Lexus

Immer heißer umkämpft ist die beliebte Klasse der Kompakt-SUVs. Die japanische Edelmarke Lexus steigt jetzt mit dem kantigen NX neu ein, unter anderem mit Hybridantrieb. Weitere Rivalen folgen Schlag auf Schlag.

Hochwertig und sehr geräumig ist der Innenraum im neuen Premium-Kompakt-SUV von Lexus.

Schon heute ist jedes siebte neue Auto in Deutschland ein SUV. Bis 2020 schätzen Experten sogar mit einer weiteren Steigerung auf etwa jedes dritte Fahrzeug. Von diesem riesigen Kuchen möchten immer mehr Autohersteller etwas ab haben.

Neben Klein-SUVs à la Opel Mokka bis hin zu Groß-SUVs wie Audi Q7 werden in den nächsten Jahren spektakuläre Neuheiten den Markt weiter bereichern. Zu den gänzlich neuen Vertretern gehören unter anderem Alfa Romeo, Aston Martin, Lamborghini, Maserati, Rolls-Royce und sogar Elektro-Pionier Tesla. Mit weiteren Varianten möchten Audi, BMW, Mercedes, VW und auch Lexus, das bislang nur mit dem größeren RX mitmischt, ihre Stückzahlen steigern.

Unter den äußerst beliebten Kompakt-SUVs - quasi die höhergelegte Golf-Klasse - schwingt noch der VW Tiguan das Zepter. Vor allem bei freizeitorientierten Familien und bei älteren Autofahrern kommen die leicht erhöhten Allrounder gut an: bequemer Ein- und Ausstieg, gute Übersicht und ein großzügiges Raumgefühl auf allen Plätzen. Dazu hohe Variabilität, um Sportgeräte und Gepäck unterzubringen.

Ab Oktober schickt Hybrid-Pionier Lexus erstmals ein kompaktes Premium-SUV ins Rennen, den NX. Mit 4,63 Metern Länge ist er kein eindeutiger Kompakter, denn strenggenommen reicht die Klasse nur bis 4,50 Meter Länge. Aber der kantige Geselle aus Japan liegt auf Augenhöhe mit Audi Q5 und BMW X3 und somit zwischen den kleinen und richtig großen SUVs. Direkte Rivalen ebenfalls mit Premium-Anspruch werden für den Lexus außerdem Mercedes GLK, Porsche Macan und Volvo XC60 sein.

Der Lexus NX kommt sowohl mit Allrad- als auch mit reinem Frontantrieb auf den Markt. Das trägt der Tatsache Rechnung, dass die meisten geländegängigen Fahrzeuge nie einen Untergrund abseits von Asphalt unter die Räder bekommen.

Zum Start bietet Lexus ab Oktober das äußerst sparsame Vollhybrid-SUV NX 300h mit 2,5-Liter-Benziner an, bekannt aus der Mittelklasse-Limousine Lexus IS. 197 PS/145 kW Systemleistung sorgen für flottes Fahren, dennoch soll der Normverbrauch nur 5,2 Liter Super betragen (CO{-2}: 120 g/km). Im Februar 2015 folgt der reine Benziner NX 200t mit neuem 2,0-Liter-Turbo und 238 PS/175 kW Leistung.

Neben dem Hybridantrieb hebt den Lexus NX vor allem sein kantiges und eigenständiges Design von der Konkurrenz ab. Besonders auffällig ist der markentypische "Diabolo"-Kühlergrill, der erstmals mit dem Supersportwagen LFA auf die Straße kam und künftig alle Modellreihen prägt. Eingerahmt ist er von Scheinwerfern und Tagfahrleuchten mit LED-Technik. Die ohnehin kräftigen Proportionen werden von 17- und 18-Zoll-Rädern nochmals verstärkt. Auffällig sind außerdem die nach hinten abfallende Dachlinie und die horizontal angeordneten, stark konturierten Rückleuchten.

Auch beim NX hat Lexus das Armaturenbrett in eine obere Informations- und eine untere Bedienebene klar unterteilt. Ein Touchpad erleichtert die Steuerung aller Funktionen. Stark ist der Auftritt in Sachen Raumkomfort. Den genießen zum einen die Insassen, zum anderen glänzt der Japaner mit einem der größten Gepäckräume seiner Klasse.

Wer's auch beim SUV besonders dynamisch mag, kann beide NX-Varianten jeweils als "F Sport" mit sportlicherem Außendesign ordern, unter anderem mit speziellem Kühlergrill und exklusiven Leichtmetallrädern, sowie einem variablen Sportfahrwerk und Carbon-Schmuck im Innenraum.

Mit seinem mutigen Design wird der Lexus NX zwar nicht die ganz großen Stückzahlen des Klassenprimus VW Tiguan erreichen können, ist aber eine charaktervolle Alternative für Benziner-Fans, die dank Hybridantrieb ähnlich sparsam wie mit einem Diesel unterwegs sein wollen. Solch herausragende Merkmale sind schon fast ein Muss, um bei den immer stärker umworbenen SUV-Fans punkten zu können. Die Neuauflage des Bestsellers VW Tiguan, unter anderem mit Plug-in-Hybrid, steht 2015 bevor.