1. Leben
  2. Motor

Das 2,5-Tonnen-Kraftpaket

Das 2,5-Tonnen-Kraftpaket

243 Kilometer pro Stunde schafft der neue Porsche Cayenne in der Spitze. Der Normverbrauch soll bei 6,6 Litern liegen. Den Stuttgarter Ingenieuren waren vor allem Leistung und Verbrauch wichtig.

Der 911 Carrera ist die Ikone im Angebot von Porsche , den wirtschaftlichen Erfolg hat das Unternehmen jedoch dem Cayenne zu verdanken. Keine andere Baureihe hat die Kassen in Zuffenhausen so gefüllt wie das geländegängige Sports Utility Vehicle (SUV - sportliches Mehrzweckfahrzeug). Seit 2002 wurden 576 000 Cayenne verkauft, doch die wenigsten Kunden sind wirklich im Gelände unterwegs. Allerdings macht der 4,86 Meter lange Allrader mit seinen schicken Leichtmetallrädern auch auf Asphalt eine gute Figur.

Bei der umfassenden Überarbeitung aller fünf Cayenne-Versionen hat Porsche besonderen Wert auf gesteigerten Komfort und geringeren Verbrauch gelegt. Die Ausstattung ist umfangreicher geworden, allerdings haben auch die Preise zugelegt. 66 260 Euro werden für das Basismodell, den Cayenne mit einem V6-Dieselmotor und 262 PS/193 kW fällig. Der Normverbrauch liegt bei 6,6 Litern.

Deutlich fallen die Änderungen beim Design auf. Hier hat Porsche nicht gespart. Motorhaube, Kotflügel und Heckklappe haben eine neue Gestalt bekommen. Das macht den Cayenne optisch breiter. Neu sind auch das serienmäßige Bi-Xenonlicht und der ebenfalls aufpreisfreie zweifarbige Innenraum.

In der nächsten Leistungsstufe kommt nun der 80 183 Euro teure Cayenne S mit einem V6-Biturbo-Benziner statt des bisherigen V8-Aggregats daher. Dennoch leistet das Triebwerk 420 PS/309 kW, das sind 20 PS mehr als bisher. Und auch das Drehmoment hat um 50 auf 550 Nm zugelegt. Der Normverbrauch ist dagegen um 0,3 auf 9,5 Liter gesunken.

Spitzenversion ist der Turbo S für 128 378 Euro mit einer 4,8-Liter-V8-Maschine, die 520 PS/382 kW und 750 Nm Drehmoment bietet. Der Turbo S, der an den vier rechteckigen Auspuffendrohren und LED-Scheinwerfern zu erkennen ist, verbraucht nach der Norm 11,2 Liter Super.

Zudem zählen zur Cayenne-Baureihe der Diesel S mit 358 PS für 82 870 Euro und einem Verbrauch von 8,0 Litern sowie der Cayenne S E-Hybrid mit 416 PS/306 kW für 82 087 Euro. Letzterer kann nun dank Plug-in-Technik und einer Lithiumionen-Batterie mit 10,8 kWh Speicherkapazität und einem 95 PS/70 kW starken Elektro-Motor bis zu 36 Kilometer rein elektrisch fahren. Seinen Normverbrauch gibt Porsche mit 3,4 Litern Super an.

Das Fahrwerk des Cayenne ist dank einer neuen Abstimmung komfortabler geworden. Seine sportlichen Gene und die feine Präzision der Lenkung hat er aber nicht verloren. Neu ist auch der Sport-plus-Modus, der alle antriebsrelevanten Baugruppen für eine besonders engagierte Fahrweise schärft.

Die Luftfederung bekommt nur der Turbo S serienmäßig, sonst sind 3500 Euro Aufpreis fällig. Damit kann die Bodenfreiheit um sechs Stufen variiert werden, über eine Taste im Kofferraum senkt sie sich um fünf Zentimeter und bringt die Ladekante auf komfortable 69 Zentimeter Höhe.

Neu ist die Segelfunktion, die den Motor vom Getriebe trennt, wenn der Fahrer bei höherem Tempo den Fuß vom Gas nimmt, und die Start-Stopp-Automatik, die den Motor schon abstellt, wenn der Wagen noch mit zwei km/h ausrollt. Außerdem sind künftig ein Notfallbremssystem an Bord und belüftete Sitze im Fond.

Weniger Leistungshungrige, denen der Basisbenziner ausreicht, müssen noch warten. Der Cayenne ohne "S" gibt sein Debüt erst im Frühjahr 2015.

Der Innenraum des neuen Cayenne.

Zum Thema:

Ausführung:Hybrid-SUVPreis:82 087 EuroLänge:4,86 MeterBreite:1,94 MeterHöhe:1,71 MeterRadstand:2,90 MeterLeergewicht:2425 KilogrammZuladung:700 KilogrammGepäckraum:580 bis 1690 LiterAnhängelast:3500 KilogrammMotor:V6-BenzinmotorHubraum:2995 ccmLeistung:333 PS/245 kWDrehmoment:310 bis 1700 U/minAbgasnorm:Euro 6CO{-2}-Ausstoß:79 g/kmSpitze:243 km/h0 auf 100 km/h:5,9 SekundenNormverbrauch:3,4 l Benzin