1. Leben
  2. Motor

15 Zutaten für einen guten Winterreifen

15 Zutaten für einen guten Winterreifen

Continental hat den für die Kompakt- und Mittelklasse neu entwickelten Winterreifen WinterContact TS 860 vorgestellt. Gegenüber dem Vorgänger TS 850 wurde der Reifen in drei wesentlichen Punkten weiter verbessert.

Reifenhersteller stehen beim Bekanntheitsgrad meistens ein wenig im Schatten der Automobilmarken. Daher ist der Versuch, mit möglichst spektakulärer Werbung aufzufallen, in der Branche weitverbreitet.

Continental hat in den vergangenen Jahren im Umfeld des Fußballs viel Geld ausgegeben - auf der Bande im Stadion, mit kickenden Markenbotschaftern oder bei Fernsehübertragungen der beliebten Ballsportart.

Das wird sich aber ändern. Das Unternehmen will nun mit der Vision vom unfallfreien Fahren seine Bekanntheit steigern. Schließlich sind Reifen auch bei automatisiert fahrenden Autos weiterhin die einzige Verbindung zur Straße. Alle auftretenden Kräfte fließen über eine etwa postkartengroße Fläche pro Rad auf die Straße. Wer hier Reifen mit den besten Bremseigenschaften bietet, dürfte auch in Zukunft für Autofahrer interessant sein.

Die Gegenwart steht bei Conti ganz im Zeichen des "ersten mitteleuropäischen Winterreifens", wie Entwickler Holger Lange sein jüngstes Produkt gerne nennt. Offiziell trägt es den Namen WinterContact TS 860. Hinter der Buchstaben-Zahlen-Kombination verbirgt sich der Nachfolger des vor vier Jahren vorgestellten TS 850, ein Winterreifen , der in zahlreichen Vergleichstests zu den besten seiner Art zählte.

Wie lässt sich ein solch guter Pneu noch besser machen? Im Kern geht es darum, die typischen Anforderungen an Winterreifen noch geschmeidiger miteinander harmonieren zu lassen: Haftung bei Nässe, Schnee- und Eis-Eigenschaften, Fahrverhalten, Rollwiderstand und Geräuschentwicklung. Wer sich mit Reifen ein wenig auskennt, weiß, dass die Verbesserung eines dieser Werte schnell auf Kosten der anderen gehen kann.

Die Continental-Entwickler haben sich auf drei Punkte konzentriert. Die Nässeeigenschaften sind dank einer neuartigen Silica-Mischung verbessert worden. Nicht weniger als 15 unterschiedliche Bestandteile wie beispielsweise Kautschuk, Schwefel, Rapsöl und Harze werden in aufwändigen Verfahren miteinander vermischt. Eine höhere Anzahl an Profilblöcken mit 3-D-Rillenstruktur und zusätzlichen Griffkanten soll das Schnee-Verhalten noch souveräner machen, während die bessere Haftung auf glatten Flächen durch die sogenannte Mehrkanal-Lamellentechnologie mit Drainage-Effekt erreicht wird. Der neue Winterreifen für die Kompakt- und Mittelklasse ist für Radgrößen von 14 bis 17 Zoll erhältlich.