1. Leben
  2. Mehrwert

Wechsel des Vorgesetzten ist guter Anlass für Zwischenzeugnis

Wechsel des Vorgesetzten ist guter Anlass für Zwischenzeugnis

Bekommen Mitarbeiter einen neuen Vorgesetzten, sollten sie von ihrem Arbeitgeber ein Zwischenzeugnis verlangen. "Der neue Vorgesetzte hat unter Umständen eine ganz andere Sicht auf mich und beurteilt meine Arbeitsleistung viel kritischer", sagt Svenja Hofert, Karriereberaterin aus Hamburg .Um sich abzusichern, sei deshalb ein Arbeitszeugnis mit Leistungsbeurteilung vom alten Chef sinnvoll.

Mitarbeiter sollten auch keine Scheu haben, danach zu fragen. Manche Beschäftigte befürchten, dass dadurch der Eindruck entsteht, sie wollten sich wegbewerben. Diese Befürchtung sei unbegründet, sagt Hofert. Beim Wechsel eines Vorgesetzten nach einem Zwischenzeugnis zu fragen, sei gang und gäbe.