Unerlaubte Telefonwerbung bei Bundesnetzagentur melden

Unerlaubte Telefonwerbung bei Bundesnetzagentur melden

Werbeanrufe ohne vorherige Einwilligung des Kunden sind verboten. Die Einwilligung erst zu Beginn des Telefonats einzuholen, ist unzulässig. Doch daran halten sich längst nicht alle Unternehmen. Verbraucher, die am Telefon mit vermeintlichen Gratisaktionen, Gewinnversprechen oder Ähnlichem belästigt werden, sollten das Gespräch so schnell wie möglich beenden, rät die Verbraucherzentrale Thüringen.

Denn meist gehe es darum, dem Angerufenen Verträge unterzuschieben. Zudem sollten sie sich bei der Bundesnetzagentur über den unerlaubten Anruf beschweren. Die Agentur kann den Verstoß mit einem Bußgeld ahnden. Verbraucher können sich per Online-Formular, per E-Mail, per Fax und per Post beschweren.

E-Mail: rufnummernmissbrauch@bnetza.de

Fax: (0291) 99 55-180

Postanschrift: Bundesnetzagentur für Telekommunikation, Nördeltstraße 5, 59872 Meschede

Internet:www.bundesnetzagentur.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung