Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:22 Uhr

Geldanlage
Lohnende Anleihen aus Schwellenländern

Frankfurt.

(dpa) Anleger können Aktienfonds, die weltweit anlegen, mit Fonds kombinieren, die in Anleihen bestimmter Staaten oder Regionen investieren. Möglich seien Fonds, die ihren Schwerpunkt auf Schwellenländer legten, erklärt die Aktion „Finanzwissen für alle“. Rentenfonds, die in Schwellenländer-Anleihen investierten, verzeichneten bis Ende 2017 in den zurückliegenden 15 Jahren eine Rendite von 111,1 Prozent. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Ertrag von 5,1 Prozent. Sparer sollten wegen der Gefahr von Kurs- und Währungsschwankungen solche Anleihefonds ihrem Depot aber nur beimischen.