1. Leben
  2. Mehrwert

Heizöl-Bestellung darf bis zur Lieferung widerrufen werden

Heizöl-Bestellung darf bis zur Lieferung widerrufen werden

Die Preise auf dem Heizöl-Markt schwanken stark. Für Verbraucher ist das ein Vorteil. Sie können die Angebote vergleichen und auf fallende Preise reagieren. Denn laut Verbraucherzentrale Bremen dürfen Kunden ihre Bestellung bis zum Liefertermin rückgängig machen.Rechtlich ist das möglich durch ein Urteil des Bundesgerichtshofs (Az.: VIII ZR 249/14). Die Richter entschieden: Kunden , die im Fernabsatz - also telefonisch oder über das Internet - Heizöl kaufen, haben grundsätzlich ein Widerrufsrecht.

Diese Frist von 14 Tagen gilt in der Regel ab Vertragsabschluss.

Wenn Kunden eine Ware kaufen, beginnt die Laufzeit sogar erst beim Eintreffen der Ware. Bei Heizöl gibt es hier aber eine Besonderheit: Da es sich beim Einfüllen in den Tank untrennbar mit altem Heizöl vermischt, darf die Bestellung laut Verbraucherschützern nur vor dem Anliefern widerrufen werden.