Frist für freiwillige Rentenbeiträge läuft ab

Frist für freiwillige Rentenbeiträge läuft ab

Kurzfilme erklären Frauen-Altersvorsorge Frauen haben oft aus familiären Gründen Unterbrechungen im Arbeitsleben. Außerdem verdienen sie häufig weniger als Männer.

Beides wirkt sich negativ auf ihre späteren Rentenansprüche aus. Wie gezielt Frauen besser fürs Alter vorsorgen können, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg jetzt in sieben kurzen Videos. Exemplarisch werden verschiedene Lebenssituationen und Einkommensverhältnisse vorgestellt und Tipps für die beste Vorsorgestrategie gegeben.

vzb.de/altersvorsorge-frauen

Beim Spenden ist Geldgabe sinnvoller

Die Bundesbürger spenden gerne. Damit die Gabe aber auch wirklich ankommt, sollten Verbraucher besser Geld als Sachen geben, erklärt Mechthild Winkelmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Der Grund: "Lagerung und Transport von Kleidung oder Nahrungsmitteln verursachen Kosten", sagt die Verbraucherschützerin. Mit Geld ließen sich dagegen gezielt benötigte Hilfsmittel beschaffen.

Frist für freiwillige Rentenbeiträge läuft ab

Freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung sichern spätere Rentenansprüche. Wer seine Beiträge rückwirkend für 2013 zahlen will, kann dies noch bis zum 31. März tun. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin. Durch die Zahlung können Wartezeiten erfüllt und Rentenanwartschaften aufrechterhalten oder erhöht werden. Bei einer nachträglichen Zahlung kann die Beitragshöhe den Angaben zufolge zwischen dem Mindestbeitrag von 85,05 Euro und dem Höchstbeitrag von 1096,20 Euro monatlich frei gewählt werden.

Totenschein sollte nicht über 100 Euro kosten

Hinterbliebene sollten für einen Totenschein im Normalfall nicht mehr als 100 Euro zahlen. Darauf weist die Verbraucherinitiative Aeternitas mit Sitz in Königswinter hin. Ärzte müssen sich bei der Rechnung für Leichenschau und Todesbescheinigung an die Tarife der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) halten. Danach dürften Mediziner höchstens knapp 77 Euro dafür berechnen, rechnet die Initiative vor. Das Wegegeld beträgt je nach Entfernung und Uhrzeit zwischen 3,58 und 25,56 Euro.

Internationaler Ausweisfür Studenten-Reisen

Bevor Studenten auf Reisen gehen, schaffen sie sich idealerweise den internationalen Studentenausweis ISIC an. Damit bekommen sie in 125 Ländern Vergünstigungen, berichtet die Zeitschrift "Unicum" (Ausgabe 3/2014). Das können Rabatte beim Mietwagenverleih sein oder ein Gratisgetränk im Restaurant. Die Bestellung des Ausweises kostet zwölf Euro und ist im Internet möglich.

isic.de