Fahrradtaschen im Test

Testergebnisse : Nur eine Fahrradtasche überzeugte voll und ganz

(dpa) Fünf von 20 geprüften Fahrradtaschen fielen bei der Stiftung Warentest mit einem „Mangelhaft“ durch („test“, 06/19). Die Produkte seien unpraktisch, wenig regendicht, unsicher oder enthielten zu viele Schadstoffe.

Sechs der zehn Citytaschen für 36 bis 210 Euro sind nicht richtig wasserdicht. Das kann bei Regen zum Beispiel darin verstaute Laptops oder Smartphones beschädigen. Außerdem weisen drei Modelle zu viele Schadstoffe auf und wurden daher als „mangelhaft“ bewertet.

Nur die Vaude Augsburg III L und die Ortlieb Downtown 2 für jeweils circa 140 Euro schneiden insgesamt „gut“ ab, obgleich auch sie Schwächen zeigen. Drei Citytaschen sind „befriedigend“, zwei „ausreichend“.

Bei den Tourentaschen für 26 bis 130 Euro reihen sich hinter dem Testsieger Ortlieb Black-Roller High Visibility („sehr gut“, 110 Euro) vier Modelle mit „gut“ ein. So etwa die Ortlieb Black-Roller Classic (130 Euro) und der günstige Decathlon B’Twin Trekkingbike Bag 500 für 26 Euro. Zwei Taschen sind „befriedigend“, eine ist „ausreichend“. Neun von zehn schützen auch bei Regen, was bei Tourentaschen wichtig ist.

Mehr von Saarbrücker Zeitung