1. Leben
  2. Mehrwert

Verbraucherschutz: Die miesen Tricks der Vertreter

Verbraucherschutz : Die miesen Tricks der Vertreter

(dpa) Vermeintlich günstige Angebote für Dienstleistungen im Haus können hohe Kosten nach sich ziehen. Mitunter würden Reinigungsdienste vor Ort mit Verkaufsgesprächen verbunden, warnt die Verbraucherzentrale Brandenburg.

So hatte eine Kundin eine Firma mit der Reinigung der Heizkörper beauftragt. Der geschulte Vertreter verkaufte der Frau dann vor Ort noch eine Matratze für 1000 Euro, die sie gar nicht brauchte. Bei solchen Geschäften nutzten Anbieter den Überraschungseffekt, um dem Verbraucher einen Vertrag aufzuschwatzen, erklärt die Verbraucherzentrale. Kunden sollten sich aber nicht einschüchtern lassen und keinesfalls noch in der Wohnung eine Anzahlung leisten.