Deutsche bleiben dem Sparbuch treu

Bevorzugte Geldanlage : Deutsche bleiben dem Sparbuch treu

(dpa) 31 Prozent der Bundesbürger nutzen zur Geldanlage ein Tagesgeldkonto, 24 Prozent ein Sparbuch. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov mit 4725 Teilnehmern ab 18 Jahren für die Fondsgesellschaft Fidelity International ergeben.

Auf Platz drei der bevorzugten Geldanlagen kommen Immobilien (19 Prozent). Es folgen Fonds (17 Prozent) und Aktien (16 Prozent). Obwohl es laut Finanzberatung FMH auf Sparbücher im Schnitt gerade einmal 0,02 Prozent Zinsen gibt und für Tagesgeldkonten nur 0,10 Prozent, wollen viele Deutsche nicht in Aktien investieren. Dabei habe historisch ein breit gestreutes Aktienportfolio im Dax bei einer 20-jährigen Laufzeit im Mittel 8,9 Prozent Rendite pro Jahr gebracht, erklärt das Deutsche Aktieninstitut.

Mehr von Saarbrücker Zeitung