Beim Vakuumgaren überleben Krankheitserreger

Verbrauchertipp : Keime überleben Vakuumgaren

(dpa) Beim Sous-Vide-Garen (Vakuumgaren) sollen Aromen erhalten und der Geschmack von Fleisch, Fisch oder Gemüse intensiver werden. Die Lebensmittel werden gewürzt oder ungewürzt mithilfe eines Vakuumierers in Folie eingeschweißt und im Wasserbad bei niedrigen Temperaturen bis zu 24 Stunden gegart.

Bei den niedrigen Temperaturen im Wasserbad stürben jedoch nicht alle Krankheitserreger zuverlässig ab, warnt die Verbraucherzentrale Bayern. Daher sollte das Fleisch anschließend noch in einer Pfanne angebraten werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung