1. Leben
  2. Mehrwert

Bei Gesichter-Fotos ist Erlaubnis erforderlich

Bei Gesichter-Fotos ist Erlaubnis erforderlich

SSD-Festplatten sinkenlangsam im Preis Die ultraschnellen Solide-State-Drive-Festplatten (SSD) sind noch immer deutlich teurer als die klassische Konkurrenz. Der Abstand ist in den vergangenen Jahren aber geschrumpft.

Das berichtet die Spielezeitschrift "Gamestar" nach einem Test von zehn aktuellen Modellen mit Kapazitäten zwischen 240 und 256 Gigabyte. Beim günstigsten Kandidaten werden demnach nur noch etwa 40 Cent pro Gigabyte fällig. Vor einem Jahr waren es noch mindestens 67 Cent. Die klassischen Festplatten sind inzwischen schon für weniger als fünf Cent pro Gigabyte erhältlich.

Neue Kindersicherung für Playstation-Konsole

Für das Betriebssystem der Playstation Vita ist ein Update verfügbar. Nutzer der mobilen Konsole können damit jetzt Sprachnachrichten an andere Vita-Besitzer und zur Konsole Playstation 4 schicken. Außerdem hat Sony die Kindersicherung überarbeitet. Eltern ist es nun unter anderem möglich, den Zugriff auf die Downloadplattform Playstation Store zu sperren.

Von Windows zu Mac mit allen Daten

Beim Wechsel von einem Windowsrechner zu einem Mac von Apple geht das Übertragen der Daten am schnellsten und sichersten per USB-Festplatte oder -Speicherstick. Das berichtet die Computerzeitschrift "c't". Ein unter Windows formatiertes Speichermedium kann dabei problemlos weiterverwendet werden, weil Macs das bei Windows übliche Dateiformat NTFS lesen können. Erst wenn ein Mac auch auf eine NTFS-Festplatte schreiben soll, muss ein Zusatzprogramm wie etwa der kostenlose NTFS-Explorer installiert werden.

Streaming kann an Formaten scheitern

DLNA steht für Digital Living Network Alliance und ist ein Standard zur drahtlosen Übertragung von Musik, Filmen oder Fotos im Heimnetzwerk, dem sogenannten Streaming. Dass dabei manche Geräte trotz Zertifizierung nicht zusammenarbeiten, liegt an Datenformaten, die Rechner, Anlagen, Handys, Konsolen, Tablets oder Netzwerkfestplatten nicht beherrschen, berichtet die Zeitschrift "Computerbild". Der DLNA-Standard schreibe lediglich die Formate JPEG für Bilder, LPCM für Audio und MPEG2 für Videos vor. Was ein DLNA-Gerät darüber hinaus abspielen könne, lasse sich ohne Ausprobieren nicht erkennen - selbst wenn es sich um gängige Formate handele, erklären die Experten.

Bei Gesichter-Fotos ist Erlaubnis erforderlich

Straßenfotografie ist auf Blogs oder Online-Plattformen für Bilder sehr beliebt. Sind auf den Schnappschüssen aber Menschen abgebildet und erkennbar, dürfen Fotografen die Bilder nur mit deren Erlaubnis veröffentlichen. Darauf weist die Zeitschrift "c't Fotografie" hin. Ausnahmen davon gibt es nur wenige, etwa bei Teilnehmern einer öffentlichen Veranstaltung.