1. Leben
  2. Mehrwert

Bei 60-Grad-Wäsche verschwindet auch Biofilm

Verbrauchertipp : Bei 60-Grad-Wäsche verschwindet auch Biofilm

(dpa) Den höchsten Stromverbrauch haben Waschmaschinen beim Aufheizen des Wassers. Auf niedriger Temperatur zu waschen, schont nicht nur die Kleidungsstücke, sondern verbraucht nach Angaben von Christine Maginot-Rohde von der Branchen-Initiative Hausgeräte+ auch weniger Energie.

Trotzdem empfiehlt die Expertin, einmal im Monat zu einer 60-Grad-Wäsche mit einem bleichmittelhaltigen Vollwaschmittel.

Wäscht man dauerhaft auf niedriger Temperatur, bilden Bakterien und andere Keime einen Biofilm in der Maschine, der im schlimmsten Fall auch auf die Kleidung übergeht. Dann riecht sie muffig.

Eine Vorwäsche ist laut Maginot-Rohde nur notwendig, wenn die Kleidung zum Beispiel durch Erde, Schlamm oder Baustaub stark verdreckt ist.