| 20:12 Uhr

Maklereinsatz
Ein Maklereinsatz spart bares Geld

Oftmals geht es ums Finanzielle, wenn es um die Beauftragung eines Maklers geht, der bei der Suche nach einem Kauf- oder Mietobjekt unterstützen soll. Doch die Spezialisten in Ihrer Nähe sparen Ihnen im Endeffekt nicht nur Geld – sondern vor allem Zeit. po

Die Verlockung ist natürlich da: Wer sein Haus selbst verkauft, steht am Ende mit einem höheren Kaufpreis da. Doch nur weil man sich die Gebühren für den Makler spart, heißt das nicht, dass es letztlich günstiger wird. Denn die Dienstleistungen eines Maklers umfassen ein sehr großes Spektrum. Vor allem die Zeitersparnis spielt dabei eine wichtige Rolle. Zudem können die Makler in Ihrer Nähe dank ihrer extrem guten Kenntnis der regionalen Marktlage oftmals noch einen höheren Verkaufspreis erzielen. 
Einer der Hauptgründe dafür, einen Makler einzusetzen, ist sicherlich die persönliche Beratung durch einen Experten. Zuerst wird darüber beraten, ob man sich für eine Mietwohnung oder eine Eigentumswohnung entscheiden sollte. Dabei besticht das Wohnen zur Miete gerade für junge Leute durch Flexibilität. Man ist relativ ungebunden und kann im Regelfall innerhalb von drei Monaten kündigen und die bisherige Wohnumgebung recht problemfrei verlassen.



Das Anschaffen einer Eigentumswohnung hingegen bietet die Möglichkeit zur Weitervermietung. Somit dient ein eigenes Häuschen als Kapitalanlage und Altersvorsorge zugleich. Ist das Eigentum abbezahlt, fallen meist nur noch die Betriebskosten an. Gerade im Alter wirkt der Wegfall einer Miete wie eine kleine Zusatzrente, wie Experten wissen. Zudem kann man durch Vererbung Kindern oder Enkeln eine Eigentumswohnung weitergeben – ohne, dass diese Schulden machen müssen. Marktkenntnis, Seriosität und hohe Fachqualifikation gehören außerdem zu den wichtigsten Gründen, die für die Beauftragung eines Maklers in Ihrer Nähe sprechen.
Detaillierte Auskünfte zu lokalspezifischen Preisen für Mietwohnungen oder Kaufobjekte sind dank guter Vernetzung jederzeit gegeben. Durch fundierte immobilienwirtschaftliche Ausbildung und vieljährige Erfahrung ist sichergestellt, dass die Wertermittlung der betreffenden Immobilie stimmig ist. Vor allem der immense Zeitgewinn spricht für die Einschaltung eines Maklers. Neben Telefonate und Briefwechsel, kommen auch zeitraubende Vorbereitungen und Gespräche mit Verwaltungen hinzu. Der Profi in Ihrer Nähe ist für die Ermittlung des Verkaufswertes Ihrer Immobilie und dem Festsetzen eines Angebotes zuständig und hilft dabei, ein optisch ansprechendes Exposé und weitere Unterlagen für den Verkauf anzufertigen.

Schriftliche und telefonische Anfragen werden auch außerhalb der Bürozeiten schnellstmöglich beantwortet. Der Makler Ihres Vertrauens versendet Verkaufsunterlagen an ihm bekannte Interessenten und inseriert auf eigene Kosten Werbungsanzeigen in Printprodukten und Online-Portalen – dadurch erhöht sich die Reichweite Ihres Angebotes enorm. Die Einhaltung von Terminen wie Besichtigungen und das Auftreten beim Notar fallen ebenfalls in die Zuständigkeit.

Das Wichtigste für Sie als Inhaber einer Immobilie ist es aber, dass der Experte in Ihrer Nähe seine Arbeitskraft für Sie einsetzt. Zudem ist er kompetenter Berater, der Risiken früh genug erkennt und sie minimiert. ⇥PR/bo