| 20:25 Uhr

LBS verzeichnet gutes Neugeschäft
LBS verzeichnet gutes Neugeschäft

2017 wurden Bausparverträge mit einer Summe von 658 Millionen Euro abgeschlossen. Damit liegt das Neugeschäft trotz schwierigem Markt im Plan. bo

Auch bei den Baudarlehen konnten Kredite in Höhe von 168,1 Millionen Euro bewilligt werden, der Baudarlehensbestand stieg um 5,3 Prozent auf 862 Millionen Euro an.
Nachhaltig positiv auf das Bausparneugeschäft wirkt sich die Wohn-Riester-Förderung aus.
Zum 1. Januar 2018 wurde die Grundförderung auf 175 Euro erhöht, so dass die Attraktivität nochmals gesteigert
wurde.
Die LBS Immobilien GmbH, Tochter der LBS Saar, hat 2017 mit ihren Sparkassenpartnern 804 Immobilienobjekte im Saarland vermittelt und das Kaufpreisvolumen weiter
gesteigert.
Dabei verhält sich der Markt adäquat zum übrigen Bundesgebiet:
Die Nachfrage nach Immobilien ist ungebrochen, wird aber durch geringes Angebot, besonders in den Städten,
gebremst.
Dies zeigt sich besonders bei Baugrundstücken und Einfamilienhäusern.
Über alle Objektarten hinweg prognostizieren die Experten der LBS einen vier- bis fünfprozentigen Preisanstieg.
Einen besonderen Kaufanreiz der Kapitalanlage bieten Mehrfamilienhäuser und Eigentumswohnungen, so dass auch hier Stückzahlen und Preise steigen werden.


2017 hat die LBS Saar ihr Dienstleistungsangebot, das weit über das klassische
Bausparen hinausgeht,
gefestigt und ausgebaut.
Hierzu zählen die Immobilienvermarktung und
-vermittlung, aber auch die Bewertung von Immobilien, die Baubegleitung und die Verwaltung von Privat- und
Gewerbeimmobilien.
Seit dem vergangenen Jahr wird dies abgerundet durch einen Premium-Service,
der Kaufinteressenten auf dem Weg zur eigenen Wunschimmobilie persönlich begleitet. ⇥bo