| 20:06 Uhr

Kultur im Alten Rathauskeller
Kultur im Alten Rathauskeller

Brahim Bonois singt am 15. April.
Brahim Bonois singt am 15. April. FOTO: Ronny Lauer
Im April stehen im Alten Rathaus Saarwellingen, Vorderstraße 7, wieder ein attraktiver Mix aus Kunst und Musik auf dem Programm. lx

Los geht es am Freitag, 13. April, 19 Uhr mit der Vernissage zur Ausstellung „Abstraktion – Kreation“ mit Fotografien von Wolfgang Bier. Der 1951 in Saarbrücken geborene Künstler setzte sich ab 1972, während seines Studiums an der Pädagogischen Hochschule in Saarbrücken, sowohl praktisch als auch theoretisch mit der Thematik der Fotografie auseinander.
Seine Fotografien wurden in Schwarz-Weiß im eigenen Labor entwickelt und orientierten sich an den Werken von WOLS, Man Ray, Lazlo Moholy-Nagy, Andre Kertez, Otto Steinert, Monika von Boch und Harald Mante.
Später während seiner Lehrertätigkeit verlor er vorerst das Interesse an der Laborarbeit und die Fotografie hatte eher dokumentarischen Charakter. Neues Interesse entwickelte sich erst wieder mit dem Aufkommen der digitalen Fotografie und der Bildgestaltung am Computer - Computer und Fotodrucker lösten das Fotolabor ab, es erfolgte der Übergang von Schwarz-Weiß zu Farbe, von der analogen zur digitalen Kamera. Im Vordergrund von Biers Fotografien stehen Motiv, Detail, die interessante Perspektive, Licht, Form, Farbe und Raum.
Es geht um das „Sichtbar machen“, um genaue, intensive Wahrnehmung der Umwelt und die Umsetzung in einem kreativen Prozess. Dieser Vorgang findet bei Wolfgang Bier häufig auf Reisen statt, an der Küste Südfrankreichs und Spaniens, in Argentinien, Neuseeland, aber auch in Städten wie Berlin, Hamburg und Barcelona. Häufig ergibt sich ein paralleles Arbeiten an einzelnen Themenbereichen, wie Häfen, Landschaften, Architektur, bemalten Türen, verfallenen Mauern und Straßenszenen.


Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Bistro Altes Rathaus (Di. bis So. von 18 bis 22 Uhr) im Zeitraum 13. April – 06. Mai geöffnet. Eintritt frei!

Am Sonntag, 15. April, 11 Uhr folgt die musikalische Matinee mit Brahim Bonois. Er interpretiert Swing, Jazz und Chansons im Saarwellinger Alten Rathaus. Mit seiner Gitarre und seinem gefühlvollen Gesang verzaubert der saarländische Interpret Brahim seit Jahren die Herzen seiner Zuhörer. Mit seiner Musik entführt der virtuose Künstler die Zuhörer in die Welt des melodiösen Jazz, Swing und Bossanova. Vor allem die legendäre Musik von Django Reinhardt, dem Begründer des europäischen Jazz, hat Brahim besonders inspiriert. Neben Jazz und Swing interpretiert er vor allem aber französische Chansons, teilweise aus den 1930er und 1940er Jahren. Die Besucher der Matinee im Saarwellinger Alten Rathaus können sich auf Lieder von Charles Aznavour, Edith Piaf, Maurice Chevalier und von Charles Trenet freuen. Eintritt frei!

Freitag, 20. April 2018, 20.00 Uhr Thomas Krisch (Kontrabass), Joerg Enz und Rares Popsa (Gitarren)

„Jazz Is Coming To Town“ ist das Motto des Saitentrios, welches aus Thomas Krisch (Krischquartett, Sideman vieler Jazzstars) am Kontrabass, Joerg Enz (Hammond Jazz Night, Swiss Jazz School Bern) und Rares Popsa (vielseitig von Pop bis Symphonieorchester) an den Gitarren besteht.
Und das Ganze am besten unplugged, nur mit der Ausdruckskraft der Saiteninstrumente, überraschend „ohrnah“ und hochgradig sensitiv. Alle drei Musiker blicken auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz im Musizieren zurück, was sich auch im Programm widerspiegeln soll. So reicht die Bandbreite von Gipsymusik über Mainstream, Blues bis hin zu Eigenkompositionen. Das Konzert findet am Freitag, 20. April, 20 Uhr im Alten Rathaus statt. Eintritt: 10 Euro / 8 Euro.
⇥lx/Gemeinde Saarwellingen