Seehundstation Friedrichskoog hat 2019 über 300 Heuler betreut

Klevers Nachrichten : Ein gutes Jahr für Seehunde

Große, schwarze Kulleraugen gucken aus dem Wasser. Sie gehören zu jungen Seehunden. Sie leben in der Seehund-Station in Friedrichskoog an der Nordsee. Hier landen etwa verlassene Jungtiere, die alleine nicht überleben können.

Das Jahr 2019 war ein gutes Jahr für Seehunde. Es sind besonders viele Jungtiere geboren worden. Das bedeutete aber auch eine Menge Arbeit für die Seehund-Station. Die Leiterin sagte: „Wir haben über 300 Jungtiere in der Station aufgenommen.“ Zeitweise war es dort ganz schön voll. „Es dauert, bis alle gefüttert sind“, erklärte sie. Trotzdem ist die Stations-Chefin zufrieden. Denn fast alle Seehunde konnten erfolgreich aufgepäppelt, also wieder in die Freiheit entlassen werden.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung