Die zweite Vorlesung der Kinder-Uni beschäftigt sich mit der Erderwärmung

Kinder-Uni : Darum wird es auf der Erde immer wärmer

Auch in der zweiten Vorlesung der Kinder-Uni am 4. Dezember steht die Erderwärmung im Mittelpunkt. Gerhard Wenz hat schon einiges für euch vorbereitet.

Am 20. September sind in Saarbrücken 10 000 Menschen beim „Globalen Klimastreik“ auf die Straße gegangen und haben für eine bessere Klimapolitik und ein Umdenken in Politik und Gesellschaft demonstriert. Etwas, was der Bewegung „Fridays for Future“, die den Klimastreik organisiert hatte, immer wieder vorgeworfen wird, ist, dass die Kinder und Jugendlichen vom Klimawandel nichts verständen. Dass sie übertreiben würden und dass ihre Fakten falsch seien. Aber wie sieht eigentlich die Naturwissenschaft die Erderwärmung und den Klimawandel? Was genau passiert im Moment und in der Zukunft mit unserem Planeten? Und was genau ist der Treibhauseffekt?

Diese Fragen wird der Chemiker Gerhard Wenz in der zweiten Vorlesung des Wintersemesters 2019/2020 der Kinder-Uni am 4. Dezember, ab 16.15 Uhr, beantworten. Er wird erklären, warum sich unsere Erde immer mehr aufheizt und sowohl über die Folgen, als auch über mögliche Gegenmaßnahmen sprechen.

Um den Einfluss des Gases Kohlendioxid (CO2) auf die Erwärmung unseres Planeten anschaulich und verständlich zu machen, hat der Chemiker ein besonderes Experimentes vorbereitet.

Viele Folgen der Erderwärmung können wir schon heute spüren und sehen. Und dafür müssen wir nicht einmal an die Pole reisen oder uns die schwindenden Gletscher anschauen. Denn auch in unserer direkten Umgebung häufen sich Naturkatastrophen und werden nach Aussagen von Wissenschaftlern wie Gerhard Wenz in Zukunft häufiger auftreten. Im Sommer 2018 etwa führten heftige Gewitter mit Starkregen zu schweren Verwüstungen in Teilen des Saarlandes, 2017 kam es ebenfalls zu Überschwemmungen ganzer Ortsteile. Auch der Tornado, der erst Anfang August diesen Jahres durch den Süden Luxemburgs zog und 19 Verletzte hinterließ, könnte nach Meinung der Wissenschaftler kein Einzelfall bleiben.

Weil sich die Erde erwärmt taut das Eis am Nordpol. Deshalb schrumpft der Lebensraum vieler Tiere. Foto: David Goldman/AP/dpa/David Goldman

Wer sich mit dem Thema Erderwärmung beschäftigt, kommt am Thema Treibhauseffekt nicht vorbei. Diesen wird Gerhard Wenz mit Hilfe von Experimenten in der letzten Vorlesung dieses Jahres erklären. Den Treibhauseffekt im kleinen hat wahrschienlich jeder schon einmal erlebt. Wenn man im Sommer in ein Auto steigt, das in der Sonne gestanden hat, ist es extrem aufgeheizt, da die Wärme nicht entweichen kann. Vom Prinzip her ist dies auch bei der Erde der Fall. Wie genau der Treibhauseffekt bei unserem Heimatplaneten funktioniert wird der Chemiker euch erklären.

Abschließend wird Gerhard Wenz noch erzählen, was jeder Einzelne machen kann, um die Erwärmung der Erde zumindest abzumildern. Nicht nur jeder Erwachsene, sondern auch jedes Kind.

Auf unserer Homepage findet ihr jede Woche einen neuen Artikel zum aktuellen Wintersemester der Kinder-Uni und könnt hier außerdem auch in die Vorlesungen der vergangenen Jahre reinlesen und so die vorherigen Vorlesungsthemen der Kinder-Uni entdecken. Dafür gebt ihr einfach in der Suchmaske den Begriff „Kinderuni“ ein.

www.saarbruecker-zeitung.de

www.kinderuni.saarland

www.youtube.com

Suchwort: Kinderuni Saar

Mehr von Saarbrücker Zeitung