1. Leben

Katzen können sich mit Corona infizieren

Corona : Auch Katzen können sich mit Covid-19 infizieren

Darauf müssen die Besitzer der Tiere im Fall einer Infektion besonders achten.

(byl) Über 14 Millionen Hauskatzen leben nach einer Untersuchung in Deutschland. Sie sind damit der Deutschen liebsten Haustiere vor den Hunden (über neun Millionen). Was müssen Katzenbesitzer beachten, sollten sie wegen eines Corona-Verdachts oder einer Covid-19-Infektion in Quarantäne gehen müssen? Ihnen raten Veterinärmediziner der Uni Leipzig, unbedingt Abstand zu ihren Tieren zu halten, denn Hauskatzen können sich beim Menschen mit Covid-19 anstecken, wenn sie engen Kontakt zu einer infizierten Person haben. Hauskatzen, so Professor Uwe Truyen, Direktor des Instituts für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen könnten sich außerdem auch untereinander infizieren. Eine Übertragung des Coronavirus von einer Katze auf einen Menschen sei dagegen bislang noch nicht bekannt geworden.

Die Symptome der Infektion ähnelten bei den Tieren denen des Menschen. Das Immunsystem der Katze reagiere allerdings sehr energisch auf das Coronavirus und verhindere in Zukunft jede weitere Infektion. Bei Verdacht auf Covid-19 rät Truyen Katzenbesitzern zu strikter Hygiene, dazu gehöre eine medizinische Maske und gründliches Händewaschen vor und nach jeder Berührung der Katze, ihres Futters und ihres Spielzeugs. Wer mit dem Coronavirus infiziert sei, dürfe das Tier selbstverständlich nicht küssen, keine Handtücher mit ihm teilen und es nicht mit ins Bett nehmen. Die Tiere sollten außerdem im Haus bleiben, um Infektionen anderer Katzen zu vermeiden.