1. Leben
  2. Internet

Zu viel Internet macht viele Frauen unglücklich

Zu viel Internet macht viele Frauen unglücklich

Zwei Drittel der Deutschen sind täglich online. Der Prozentsatz der Frauen , die neu dazukommen, steigt dabei schneller als jener der Männer, so die Online-Studie von ARD und ZDF . Zweieinhalb Stunden verbringt danach der durchschnittliche Benutzer eines Smartphones oder Tablet-Computers im Internet . Es gibt allerdings auch Menschen, die auf über sechs Stunden Online-Zeit täglich kommen. Da sprechen Experten dann von Internetsucht . Für Dauernutzer wächst aber nicht nur die Suchtgefahr , berichtet die Universität Ulm . Forscher der Hochschule fanden in einer Umfrage mit 4850 Teilnehmern heraus, dass die Lebenszufriedenheit leidet. Betroffen sind von diesem Effekt verblüffenderweise vor allem Frauen .

Bei rund einem Viertel der deutschen Internauten halten die Ulmer Forscher die Internetnutzung mittlerweile zumindest für problematisch. Dass Männer die Folgen des exzessiven Umgangs mit digitalen Medien besser wegstecken, habe möglicherweise damit zu tun, dass sie im Internet vor allem spielen. Frauen seien dagegen in sozialen Netzwerken viel aktiver. Und dort versuchen viele Menschen bekanntlich, ihr digitales Ich in leuchtenden Farben zu zeichnen.

Wer sein Leben mit solchen geschönten Schilderungen vergleicht, findet sein eigenes trist und fade. Die Folge sind Verdruss und Neidgefühle, so die Forscher. Das habe sich vor allem bei den Themen Gesundheit und Freizeit niedergeschlagen.