Youtube hat Konten gelöscht, die Protestler in Hongkong diskreditierten

Gezielte Aktion gegen Demonstranten : Youtube löscht chinesische Hetz-Videos

Die Videoplattform hat 210 Konten stillgelegt, mit denen Hongkonger Demonstranten gezielt in Verruf gebracht worden sein sollen. Auch Facebook und Twitter sprachen von einer koordinierten Aktion aus China.

Nachdem schon Twitter und Facebook mit Hinweis auf eine Kampagne aus China gegen die Demonstranten in Hongkong mehrere Konten stillgelegt hatten, entfernte jetzt auch die Videoplattform Youtube ein Netzwerk aus 210 Kanälen von seiner Plattform. Das Unternehmen verweist darauf, dass sich das gelöschte Netzwerk ähnlich wie die bei Twitter und Facebook entdeckten Konten und Seiten verhielt.

Twitter hatte 963 Konten gefunden, über die laut Unternehmen „politischer Streit in Hongkong gesät werden sollte“. Zusätzlich sei ein Netzwerk aus rund 200 000 Konten gesperrt worden, bevor es aktiv werden konnte.

Auch Facebook hatte aus diesem Grund fünf Konten, sieben Seiten und drei Gruppen entfernt, von denen manche eine Reichweite von bis zu 15 500 Nutzern hatten. Beide Dienste zeigten Beispielvideos von solchen Konten, in denen die Demonstranten diskreditiert wurden, indem sie etwa als gewalttätig dargestellt wurden. Youtube lieferte dagegen keine genaueren Angaben zu den Inhalten der Videos.

Die Proteste für Freiheit und Demokratie in Hongkong dauern bereits zweieinhalb Monaten an.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung