Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:07 Uhr

Modernes Computerwissen
Wofür steht die Abkürzung CMS?

(W)CMS steht für (Web-)Content-Management-System. Gemeint ist ein Programm, mit dem Nutzer die Inhalte von eigenen Webseiten bearbeiten können. Diese Inhalte können zum Beispiel Texte, aber auch eingebettete Videos oder Bilder sein. Bei den meisten Programmen sind dafür keine besonderen IT-Kenntnisse notwendig, da sie über eine grafische Benutzeroberfläche bedient werden. Bei einigen dieser Programme können die Inhalte auf dem heimischen Computer bearbeitet und anschließend ins Internet hochgeladen werden, bei anderen erfolgt die Bearbeitung direkt online über den Browser. Mit rund 46 Prozent Marktanteil (oder 642 729 Webseiten) ist Wordpress aktuell mit Abstand beliebteste CMS in Deutschland. das

(W)CMS steht für (Web-)Content-Management-System. Gemeint ist ein Programm, mit dem Nutzer die Inhalte von eigenen Webseiten bearbeiten können. Diese Inhalte können zum Beispiel Texte, aber auch eingebettete Videos oder Bilder sein. Bei den meisten Programmen sind dafür keine besonderen IT-Kenntnisse notwendig, da sie über eine grafische Benutzeroberfläche bedient werden. Bei einigen dieser Programme können die Inhalte auf dem heimischen Computer bearbeitet und anschließend ins Internet hochgeladen werden, bei anderen erfolgt die Bearbeitung direkt online über den Browser. Mit rund 46 Prozent Marktanteil (oder 642 729 Webseiten) ist Wordpress aktuell das mit Abstand beliebteste CMS in Deutschland.