| 19:10 Uhr

Wirtschaftsforscher rechnen mit sinkenden Steuereinnahmen

Berlin. Deutschland altert, das ist bekannt. Doch damit wird auch die Zahl der Einwohner zurückgehen. Was das für die Steuereinnahmen bedeutet, haben nun das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT und die Prognos AG untersucht. Die Wissenschaftler kommen in ihrer Simulation zum Ergebnis, dass im Jahr 2060, wenn die Bevölkerung in Deutschland nicht nur älter, sondern auch deutlich kleiner sein wird als heute, das Einkommenssteueraufkommen im günstigsten Fall um zwölf Prozent schrumpfen wird. Im ungünstigsten Fall könne dieser Rückgang allerdings auch 21 Prozent betragen. Ähnlich sehe es beim Umsatzsteueraufkommen aus, das je nach Rechenmodell zwischen 13 und 25 Prozent schrumpfe. np