1. Leben
  2. Internet

Warnung vor Betrugsversuchen mit deutschen Konten bei Kleinanzeigen

Deutsche Bankkonten sollen Seriosität suggerieren : Betrugsversuche bei Kleinanzeigen

Kriminelle setzen bei Annoncen im Internet neue Tricks ein.

Aktuell häufen sich auf Plattformen für Kleinanzeigen die Betrugsversuche, wie der Verein „Deutschland sicher im Netz“ (DSIN) berichtet. Diese ließen sich zwar normalerweise relativ leicht erkennen, beispielsweise wenn Geld auf ein Konto im Ausland überwiesen werden solle, Produkte zu unrealistisch niedrigen Preisen angeboten würden oder auf den Versand der Ware bestanden werde.

Die jetzt vermehrt angewandte Methode sei allerdings schwieriger zu entlarven, so DSIN. Kriminelle eröffneten mit gefälschten Personalausweisen echte deutsche Bankkonten, auf die Käufer dann den Kaufpreis überweisen sollten.

DSIN hat einige Tipps, mit denen Nutzer betrügerische Angebote erkennen können. So sollten Käufer immer zunächst überprüfen, wie der Anbieter von Anderen bewertet worden sei und ob dessen Konto schon länger bestehe. Nutzer sollten laut DSIN außerdem immer darauf bestehen, dass das Produkt persönlich abgeholt werden kann und die Zahlung mit Käuferschutz abgewickelt wird.