1. Leben
  2. Digital

Vom Contergan-Skandal zum Hoffnungsträger gegen Krebs

Vom Contergan-Skandal zum Hoffnungsträger gegen Krebs

Als Wirkstoff im Schlafmittel Contergan hat die Substanz Thalidomid traurige Berühmtheit erlangt: Vor mehr als 50 Jahren kamen viele Babys mit Fehlbildungen zur Welt, weil ihre Mütter Contergan in der Schwangerschaft genommen hatten.

Doch hat Thalidomid auch andere, positive Seiten. Es wirkt gegen Lepra, aber auch gegen Krebserkrankungen des Knochenmarks.

Dr. Jan Krönke von der Uniklinik Ulm hat nun den Wirkmechanismus entschlüsselt: Thalidomid baut ein Protein ab, von dem Tumorzellen nur sehr geringe Mengen besitzen. Sie reagierten sehr empfindlich auf diesen Mangel und sterben schnell ab.