Viele Senioren lehnen Sprechstunden im Internet ab

Viele Senioren lehnen Sprechstunden im Internet ab

Drei Viertel der Senioren in Deutschland können sich nicht vorstellen, sich über das Internet von ihrem Arzt beraten zu lassen. Das zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage. Nur jeder vierte Internutzer ab 65 Jahren wäre grundsätzlich bereit, eine Sprechstunde am Computer, Tablet-Rechner oder über Smart-TV wahrzunehmen.

Bei den Befragten ab 80 Jahren ist es nur noch jeder Fünfte.

Gefragt ist das Internet bei Senioren vor allem, wenn sie sich über Gesundheitsthemen informieren möchten. Zwei von drei Nutzern ab 65 Jahren suchen medizinischen Rat im Netz. Bei den Nutzern ab 80 Jahren ist es immer noch mehr als die Hälfte (57 Prozent). Im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom wurden 1000 Personen ab 65 Jahren befragt, darunter 499 Internetnutzer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung