Verwertungsgesellschaft VG Media fordert Milliarden von Google

Rückwirkende Forderungen : Verwertungsgesellschaft will Milliarden von Google

Nach der Verabschiedung der neuen EU-Richtlinie zum Urheberrecht hat sich die Verwertungsgesellschaft VG Media mit einer Milliardenforderung an Google gewandt.

Für die Nutzung digitaler Presseerzeugnisse solle der US-Internetriese rückwirkend für die Zeit vom 1. August 2013 bis zum 31. Dezember 2018 1,24 Milliarden Euro zahlen, fordert die VG Media. Dabei beruft sie sich auf das Leistungsschutzrecht, das in Deutschland seit fast sechs Jahren gilt. Künftig strebt die Organisation pauschale Lizenzsummen an, bis zu 8,5 Milliarden Euro pro Jahr betragen sollen.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung